Umsatz mit 5G-Equipment verdoppelt sich innert Jahresfrist

Umsatz mit 5G-Equipment verdoppelt sich innert Jahresfrist

(Quelle: Swisscom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
23. August 2019 - 2020 wird mit 5G-Netzwerkinfrastruktur weltweit ein Umsatz von 4,2 Milliarden Dollar gemacht. Das ist praktisch doppelt so viel wie 2019.
Die Schweiz spielt ganz vorne mit, wenn es um 5G geht, Netze sowohl von Sunrise wie von Swisscom sind bereits verfügbar. Global aber haben erst 7 Prozent der Telekom-Serviceprovider 5G-Infrastruktur in ihren Netzwerken implementiert, so eine neue Untersuchung der Marktforscher von Gartner. Entsprechend werden die Umsätze mit 5G-Netzwerkinfrastruktur in naher Zukunft rasant steigen.

Laut Gartner wurden 2018 knapp 613 Millionen Dollar für 5G-Netzwerkinfrastruktur ausgegeben. In diesem Jahr sind es mit 2,211 Milliarden bereits mehr als drei Mal so viel, und 2020 werden sich die Ausgaben mit 4,176 Milliarden Dollar nochmals fast verdoppeln. Für 2021 rechnet Gartner dann mit 5G-Ausgaben von 6,806 Milliarden.

Allerdings steigt das Gesamtvolumen, das in die Telekomnetze investiert wird, kaum. 2018 betrug es insgesamt gut 37,5 Milliarden, 2019 rechnet Gartner mit gut 35,9 Milliarden, 2020 mit knapp 36 Milliarden und 2021 mit 26,5 Milliarden Dollar. Die Umsätze für LTE und 4G beispielsweise gehen von rund 20,5 Milliarden 2018 auf 16,4 Milliarden Dollar 2021 zurück. Die Ausgaben für 3G-Equipment sinken von 5,6 Milliarden 2018 auf 1,6 Milliarden 2012, diejenigen für 2G von 1,5 Milliarden (2018) auf noch 285 Millionen Dollar (2021). (mw)

Weitere Artikel zum Thema

5G hat ein Energieproblem
2. August 2019 - 5G hat ein bisher eher wenig bekanntes Problem: Die Technologie ist ein massiver Stromfresser – sowohl bei Endgeräten wie auch bei der Infrastruktur. Die Industrie sorgt sich derweil um Optimierungslösungen.
Einführung von 5G durch Einsprachen und Moratorien gebremst
29. Juli 2019 - Die Ausbreitung des 5G-Mobilfunkstandards in der Schweiz ist bereits im Gange, doch zahlreiche Einsprachen und zwei Moratorien in den Kantonen Genf und Waadt bremsen den Ausbau der Antennen aus. Die Telekommunikationsanbieter befürchten Verzögerungen und höhere Kosten.
Ericsson und Swisscom bringen 5G ins Haus
23. Juli 2019 - Ericsson und Swisscom haben zum ersten Mal Ericssons 5G Radio Dots im kommerziellen 5G-Netz des Schweizer Telcos eingesetzt und gleichzeitig den ersten 5G-Datenanruf in Europa durchgeführt.
Sunrise liefert 5G in 248 Städten und Orten
28. Juni 2019 - Aktuell versorgt Sunrise 248 Schweizer Städte und Ortschaften mit 5G. Auf einer interaktiven Karte lässt sich überprüfen, wo der Highspeed-Mobilfunkstandard bereits verfügbar ist.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER