IT-Ausgaben steigen 2019 global um 0,6 Prozent

IT-Ausgaben steigen 2019 global um 0,6 Prozent

(Quelle: Pixabay/Deedster)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Juli 2019 - Die Gartner-Prognose zu den weltweiten Ausgaben 2019 für IT sieht im dritten Quartal etwas weniger rosig aus: Nun soll das Volumen noch um 0,6 Prozent wachsen, bisher waren 1,1 Prozent prognostiziert.
Die aktuelle Gartner-Prognose von Gartner zum Jahresvolumen der weltweiten IT-Ausgaben krebst gegenüber den im Vorquartal prognostizierten Zahlen zurück: Die Ausgaben für IT sollen demnach nun nur noch um 0,6 statt 1,1 Prozent auf insgesamt 3,74 Billionen US-Dollar wachsen. Damit stagniert das IT-Spending praktisch. Unterschiede und höhere Wachstumsraten finden sich auf Länderebene: So werden gemäss der Prognose in Nordamerika die IT-Ausgaben um 3,7 Prozent und in China um 2,8 Prozent ansteigen. Und ein leichtes Wachstum soll es in fast allen von Gartner erfassten Ländern geben.

Die Cloud nehme einen immer grösseren Anteil der IT-Kaufentscheidungen ein, merkt Gartner weiter an, und zwar vor allem im Infrastrukturbereich. Vor 2018 habe der Fokus punkto Cloud vor allem auf Anwendungen und Business Process Outsourcing gelegen. Nun seien weitere Softwaresegmente wie Office-Suiten, Content- und Collaboration-Services hinzugekommen. John-David Lovelock, Research Vice President bei Gartner: "Die Ausgaben für alte Technologiesgemente wie Data Center werden weiter fallen."

Das gleiche gelte für Geräte wie PCs, Laptops und Tablets, und zwar gerade im Consumer-Segment: Dank Cloud-Anwendungen würde sich die nützliche Lebensdauer solcher Devices verlängern, sodass für neue Software auch leistungsschwächere Geräte weiterhin taugen würden. Gartner erwartet deshalb, dass der Devices-Markt 2019 um 4,3 Prozent auf 682 Milliarden Dollar schrumpft. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Weltweiter Smartphone-Markt im Q1 2019 rückläufig
28. Mai 2019 - Der weltweite Smartphone-Absatz ging im ersten Quartal des Jahres leicht um 2,7 Prozent zurück. Huawei behauptet sich trotz der US-Sanktionen auf Platz zwei unter den Herstellern.
Lieferungen von Endgeräten stagnieren 2019
8. April 2019 - Weltweit werden 2019 kaum mehr Endgeräte ausgeliefert als noch im Jahr zuvor. Der PC-Markt befindet sich nach wie vor im Abwärtstrend, während die Verkäufe von Smartphones 2020 wieder anziehen sollen.
Starkes Wachstum in der Public Cloud
3. April 2019 - Laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner nimmt der weltweite Umsatz mit Public-Cloud-Diensten dieses Jahr um 17,5 Prozent zu.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER