Cloud-Infrastrukturmarkt 46 Prozent im Plus

Cloud-Infrastrukturmarkt 46 Prozent im Plus

(Quelle: Canalys)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. November 2018 - Allein im dritten Quartal stiegen die globalen Umsätze für Cloud-Infrastruktur um 46 Prozent auf 21 Milliarden Dollar. Angeführt wird der Markt nach wie vor unangefochten von AWS.
Die Marktbeobachter von Canalys haben aktuelle Zahlen zum globalen Cloud-Infrastrukturmarkt fürs dritte Quartal präsentiert. Die Analysten kommen in ihrer Erhebung zum Schluss, dass der Marktbereich zwischen Juli und September gegenüber der Vorjahresperiode um 46 Prozent auf 21 Milliarden Dollar zugelegt hat. Angeführt wird der Markt nach wie vor von Amazons Web Services mit einem Marktanteil von 32 Prozent. AWS konnte gegenüber Vorjahr mit einem Plus von 45 Prozent in ähnlichem Mass wachsen wie der Gesamtmarkt. Die weiteren Plätze werden belegt von Microsofts Azure-Angeboten und der Google Cloud mit Marktanteilen von 17 respektive 8 Prozent. Auf Platz 4 steht mit Alibaba das erste nicht-amerikanische Unternehmen mit einem deutlich tieferen Anteil von 4 Prozentpunkten, wobei zu bemerken bleibt, dass Alibaba den Umsatz innert Jahresfrist um 80 Prozent steigern konnte.

Wie die Studienverfasser festhalten dominieren die grossen Player ihre Heimmärkte in den USA wie auch in China. Doch würden beide Providergruppen aktuell in andere Regionen wie den EMEA- oder asiatisch-pazifischen Raum vorstossen, um ihre regionalen Datacenter-Positionen zu stärken. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Public-Cloud-Einnahmen sollen 2019 um 17,3 Prozent steigen
12. September 2018 - Laut Gartner wird der weltweite Markt für Public Cloud Services 2019 um 17,3 Prozent auf 206,2 Milliarden US-Dollar wachsen, gegenüber 175,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018.
AWS führt den Public-Cloud-Markt in allen grossen Regionen an
23. Juli 2018 - Neue Daten der Synergy Research Group zeigen, dass im Markt für Public Cloud Services der weltweit führende Anbieter AWS auch in allen vier grossen Regionen der Welt klar an der Spitze ist. Auf den Plätzen zwei und drei folgen Microsoft und Google.
Public-Cloud-Ausgaben steigen um 32 Prozent
22. Juni 2018 - Im ersten Quartal stiegen die Ausgaben für Public-Cloud-Infrastruktur um über 30 Prozent auf gut 11 Milliarden Dollar. Seit über zwei Jahren wurde für dieses Marktsegment nicht mehr eine so starke Wachstumsrate ausgewiesen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER