Dynamischer RAM mit starken Quartalszahlen, Samsung an der Spitze

Dynamischer RAM mit starken Quartalszahlen, Samsung an der Spitze

(Quelle: pexels.com)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. August 2018 - Der Markt für dynamisches RAM (Dynamic Random Access Memory, DRAM) ist im zweiten Quartal gewachsen und verzeichnet einen Zuwachs beim Umsatz von 11,3 Prozent verglichen mit dem vorangegangenen Quartal. Marktführer ist und bleibt Samsung.
Die Zahlen für dynamisches RAM (DRAM) wachsen stabil, wie Trendforce mit Bezug auf Dramexchange bekanntgibt. So ist der Umsatz von Quartal zu Quartal im zweiten Jahresviertel um rund 11,3 Prozent angewachsen. Samsung erreichte im zweiten Quartal ein Wachstum von 8,2 Prozent und führt den Markt mit einem Marktanteil von 43,6 Prozent somit an. Verfolgt wird Samsung von SK Hynix, das mit einem Wachstum von 19,5 Prozent auf einen Anteil von 29,9 Prozent kommt. Folglich beherrschen die beiden südkoreanischen Hersteller aktuell 73,5 Prozent des Marktes. Mit dem dritten Platz begnügt sich derweil die Micron Group mit rund 21,6 Prozent Marktanteil und steht damit nicht sehr weit hinter SK Hynix.

Die Preise für DRAM sind aktuell fast auf einem Rekordhoch. Für das dritte Quartal werden jedoch wenig weitere Anpassungen erwartet. Da die Verträge mit den OEMs bereits abgeschlossen wurden, sagt Trendforce ein geringes Wachstum im kommenden halben Jahr voraus. So würden die aktuellen Verträge lediglich einen Preisanstieg von 1,5 Prozent im Vergleich zum zweiten Quartal dieses Jahres bedeuten. (win)

Weitere Artikel zum Thema

AWS führt weltweit im Public-Cloud-Markt
28. Juni 2018 - Amazons Cloud-Dienst AWS ist mittlerweile in allen Weltregionen führend und verfügt über einen globalen Marktanteil von fast 40 Prozent. Die weiteren Plätze werden mit einer Ausnahme von Microsoft und Google belegt.
Equinix bestätigt Führung im Colocation-Markt
1. Juni 2018 - Im ersten Quartal konnte Equinix die Führung im globalen Colocation-Markt mit einem Marktanteil von 13 Prozent behaupten. Auf den weiteren Plätzen folgen deutlich distanziert Digital Reality sowie NTT.
DRAM-Umsatz wuchs 2017 um 76 Prozent
14. Februar 2018 - Die globalen Umsätze mit DRAM wuchsen 2017 um 76 Prozent und sollen 2018 wiederum mehr als 30 Prozent zulegen können.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER