x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Gesamtarbeitsvertrag für UPC-Mitarbeiter unter Dach und Fach

Gesamtarbeitsvertrag für UPC-Mitarbeiter unter Dach und Fach

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Oktober 2016 - UPC hat mit den Arbeitnehmervertretern und der Gewerkschaft Syndicom einen Gesamtarbeitsvertrag ausgehandelt. Dieser sieht unter anderem einen verlängerten Mutter- und Vaterschaftsurlaub vor und schreibt einen Mindestjahreslohn vor.
Gesamtarbeitsvertrag für UPC-Mitarbeiter unter Dach und Fach
(Quelle: UPC)
Kommunikationsriese UPC hat die Verhandlungen mit der Gewerkschaft Medien und Kommunikation, Syndicom, und den Arbeitnehmervertretern zur Einführung eines Gesamtarbeitsvertrags (GAV) erfolgreich abgeschlossen. Wie der Konzern mitteilt, garantiert die Vereinbarung, die per 1. Janauar 2017 in Kraft tritt, "moderne und faire Arbeitsbedingungen" und bringt gegenüber der heutigen Situation diverse Verbesserungen mit sich. So wird den Mitarbeitenden die Teilnahme an Entscheidungsprozessen garantiert und der Mutterschaftsurlaub wird um drei Wochen verlängert. Der Vaterschaftsurlaub, bis anhin auf 5 Tage festgelegt, wird verdoppelt. Zudem wurde ein Mindestjahreslohn eingeführt, der auf 57'000 Franken festgelegt wurde, wie Syncicom-Geschäftsleitungsmitglied Giorgio Pardini auf Anfrage von "Swiss IT Reseller" bekanntgibt.

Die GAV-Vereinbarung "konkretisiert eine langjährige, enge und bewährte Zusammenarbeit und zeigt, dass uns Sozialpartnerschaft am Herzen liegt“, kommentiert UPC-CEO die Vereinbarung. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Anna Gatti übernimmt UPC-Marketing-Leitung
11. Oktober 2016 - Wechsel in der Teppichetage von UPC: Anna Gatti wird Leiterin Marketing, Products & Digital. Sie folgt auf Ivo Hoevel, der das Unternehmen per Ende Jahr verlässt.
UPC übernimmt E-Fon komplett
5. Oktober 2016 - UPC übernimmt E-Fon nun vollständig und verstärkt damit den IP-Telefonie-Bereich. Bereits seit 2013 hielt UPC 49 Prozent am Aktienkapital des Zürcher Unternehmens.
UPC verzeichnet stabilen Umsatz
5. August 2016 - Das zweite Quartal 2016 beschert UPC in der Schweiz einen Umsatz von 340 Millionen Franken, einen Rückgang der TV-Kunden und einen Zuwachs der Mobilfunk-Kunden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER