SBB arbeitet weiterhin mit Adesso Schweiz zusammen

SBB arbeitet weiterhin mit Adesso Schweiz zusammen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Juni 2016 - Auch die nächsten fünf Jahre wird sich Adesso Schweiz als strategischer Partner um die Individualsoftware-Entwicklung sowie Wartungs- und Supportarbeiten bei der SBB kümmern.
SBB arbeitet weiterhin mit Adesso Schweiz zusammen
(Quelle: Adesso Schweiz)
Nachdem Zühlke seine Partnerschaft mit der SBB um fünf Jahre verlängert hat (Swiss IT Reseller berichtete), folgt nun Adesso Schweiz. Laut Mitteilung hat sich der IT-Dienstleister in einer öffentlichen Ausschreibung als IT-Partner der SBB durchgesetzt und somit die bestehende strategische Partnerschaft um weitere fünf Jahre verlängert. Dabei hat Adesso den Zuschlag für den Bereich Engineering erhalten. Die Partnerschaft umfasst demnach nebst der Individualsoftware-Entwicklung ebenfalls Wartungs- und Supportarbeiten. Der Abruf konkreter Leistungen erfolge in Form von Managed Services, Managed Capacity, Dienstleistungen oder Personalverleih.

"Diese Erneuerung der Partnerschaft ist eine Bestätigung, dass die SBB in der Vergangenheit mit der Qualität unserer Dienstleistungen zufrieden war. Wir freuen uns darauf, unsere Kompetenz auch in den nächsten Jahren unter Beweis zu stellen", so Adesso-Schweiz-CEO Hansjörg Süess (Bild, mehr über ihn erfahren Sie hier). (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Adesso Schweiz mit Umsatzwachstum von 182 Prozent
19. April 2016 - Die Übernahme von Born Informatik hat der Schweizer Adesso-Niederlassung 2015 einen Rekordumsatz beschert. Und auch das laufende Jahr soll für den von Hansjörg Süess geführten IT-Dienstleister ein Erfolg werden.
Adesso Schweiz verpflichtet Christian Golder und Andreas Windler
5. April 2016 - Adesso Schweiz holt Christian Golder (Bild) als Head of Consulting und Andreas Windler als Sales-Verstärkung im Microsoft-Umfeld.
Zukauf in der Schweiz beschert Adesso Umsatzwachstum von 8 Prozent
24. März 2016 - Adesso konnte seinen Umsatz 2015 gegenüber Vorjahr um 25 Prozent steigern. 8 Prozent des Wachstums sind der Übernahme von Born Informatik in der Schweiz geschuldet.

Kommentare

Mittwoch, 29. Juni 2016 Markus Meyer
Nicht ganz korrekter Artikel. Es haben nämlich im ganzen 10 Anbieter einen Zuschlag erhalten,also z.b. Zühlke, Fincon , Atos usw.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER