Smartphone-Wachstum nur noch einstellig

Smartphone-Wachstum nur noch einstellig

(Quelle: Acer)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. März 2016 - Gemäss Gartner wird der weltweite Smartphone-Verkauf in diesem Jahr um 7 Prozent zulegen Damit ist das Wachstum erstmals nur noch einstellig.
Die Marktforscher von Gartner haben ihre neuesten Prognosen zum weltweiten Smartphone-Absatz 2016 veröffentlicht. Demnach sollen in diesem Jahr weltweit 1,5 Milliarden Smartphones verkauft werden, sieben Prozent mehr als noch 2015. Das bedeutet, dass das Wachstum im Smartphone-Geschäft erstmals nur noch einstellig ist. "Die Ära zweistelliger Wachstumsraten im weltweiten Smartphone-Markt ist vorbei", kommentiert Ranjit Atwal, Research Director bei Gartner, die Zahlen. "Historische und sich verschlechternde wirtschaftliche Bedingungen hatten bisher nur einen geringfügigen Einfluss auf die Smartphone-Verkäufe, aber dies ist nicht mehr länger der Fall. Die Smartphone-Verkäufe in China und Nordamerika werden 2016 stark zurückgehen und sollen nur ein Wachstum von 0,7 und 0,4 Prozent erreichen."

Gesamthaft gesehen werden 2016 1,94 Milliarden Mobiltelefone verkauft werden, nachdem es im letzten Jahr noch 1,92 Milliarden waren. 2017 geht Gartner von 1,98 Milliarden Geräten aus, 2018 von 2,02 Milliarden.
Nebst Zahlen zu Mobiltelefonen hat Gartner auch die Absatzerwartungen zum PC- und zum Tablet-Markt veröffentlich. Bei den PCs geht Gartner in diesem Jahr von 284 Millionen verkaufter Geräte ein, ein Minus von 1,5 Prozent gegenüber 2015. Für die kommenden beiden Jahre steht dann wieder Wachstum auf dem Programm, rechnet Gartner doch für 2017 mit 296 Millionen verkauften Einheiten und für 2018 mit 306 Millionen. Wenig positiv sieht hingegen das Tablet-Business aus. Hier werden in diesem Jahr sowie auch 2017 188 Millionen Einheiten verkauft, 7 Millionen weniger als 2015. Für 2018 rechnet Gartner mit 194 Millionen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Smartwatch-Geschäft soll sich bis 2017 mehr als verdoppeln
4. Februar 2016 - 2017 sollen weltweit 67 Millionen Smartwatches verkauft werden sowie 6,3 Millionen VR-Brillen und 5 Millionen Einheiten von smarter Kleidung. Dies ist Gartners neuesten Wearable-Prognosen zu entnehmen.
Traditioneller PC-Markt nimmt 2016 weiter ab
20. Januar 2016 - 2016 soll der traditionelle PC-Markt weiter schrumpfen, zeigen Zahlen von Gartner. Die Marktforscher sind überzeugt: Hersteller können sich nicht länger nur auf aufstrebende Märkte konzentrieren.
Gartner: Rosige Zukunft für Windows 10
23. November 2015 - Unternehmen werden einer aktuellen Gartner-Einschätzung zufolge so rasch wie noch nie auf das neue Windows umsteigen – unter anderem weil der Support für Windows 7 Anfang 2020 ausläuft.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER