KPT setzt weiterhin auf T-Systems

KPT setzt weiterhin auf T-Systems

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Dezember 2015 - KPT hat den Vertrag mit T-Systems verlängert. Der Dienstleister wird sich auch die kommenden Jahre um die Kernanwendung des Schweizer Krankenversicherers kümmern.
KPT setzt weiterhin auf T-Systems
(Quelle: T-Systems)
T-Systems hat die Schweizer Krankenkasse KPT erneut für sich gewinnen können. Der bestehende Vertrag sei vorzeitig verlängert worden, wie es in einer Mitteilung heisst. Der Leistungsumfang bleibt unverändert und umfasst die Mainframe-Services. Auch in den nächsten Jahren wird sich T-Systems demnach um den Betrieb von Inter-K, der zentralen Kernanwendung für Krankenversicherer, bei KPT kümmern.

"T-Systems kennt die Abläufe im Gesundheitswesen und insbesondere bei Krankenkassen bestens, sodass wir uns optimal betreut fühlen. Zudem können wir als langjährige Partner aufeinander vertrauen und uns gemeinsam weiterentwickeln", so Patrik Heierli, CIO und Geschäftsleitungsmitglied von KPT. Und Roland Stettler (Bild), Director Sales bei T-Systems in der Schweiz, ergänzt: "Wir freuen uns darauf, die gute Partnerschaft mit KPT fortzuführen und das Herzstück der Geschäftsprozesse weiter zu betreuen. Das entgegengebrachte Vertrauen ehrt und motiviert uns sehr." (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Reto Graber wechselt zu T-Systems
10. August 2015 - Die Schweizer T-Systems-Niederlassung hat Reto Graber als neuen Head of Travel & Logistics und Mitglied des Sales Managements an Bord geholt.
T-Systems kooperiert mit Schweizer E-Health-Anbieter E-Medicus
26. Juni 2015 - Im Rahmen einer internationalen Kooperation wollen T-Systems und der Schweizer E-Health-Dienstleister E-Medicus gemeinsam Gesundheitslösungen aus der Cloud anbieten.
T-Systems Schweiz beruft Roland Stettler zum Director Sales
24. März 2015 - Ab sofort zeichnet Roland Stettler als Director Sales für die Bereiche Vertrieb und Portfolio von T-Systems in der Schweiz verantwortlich. Er übernimmt das Amt von René Müller, der zu T-Systems in Holland gewechselt hat.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER