Abacus legt Beschwerde beim St. Galler Verwaltungsgericht ein
Quelle: Swiss Made Software

Abacus legt Beschwerde beim St. Galler Verwaltungsgericht ein

Wie erwartet wird Abacus beim St. Galler Verwaltungsgericht vorstellig. Der Streit um die Beschaffung von Finanzsoftware in der Ostschweiz zieht immer grössere Kreise.
28. September 2015

     

Letzte Woche hat Abacus mitgeteilt, dass eine Beschwerde beim Verwaltungsgericht des Kantons St. Gallen geprüft wird, weil 28 St. Galler Gemeinden anscheinend freihändig Aufträge in der Höhe von gesamthaft über 1,8 Millionen Franken an die VRSG vergeben haben (Swiss IT Reseller berichtete). Nun lässt die Ostschweizer Softwareschmiede verlauten, dass man in den nächsten Tagen definitiv eine Beschwerde einreicht.


Unterdessen sei offensichtlich, dass rund 20 weitere Gemeinden freihändig Aufträge vergeben haben, obwohl sie diese hätten ausschreiben müssen, heisst es in einer Medienmitteilung weiter. Abacus prüft nun auch hier rechtliche Schritte. Es könnte also noch weitere Beschwerden oder Klagen hageln. (mv)



Weitere Artikel zum Thema

Neues Kapital im Streit zwischen Abacus, VRSG und St. Galler Gemeinden

22. September 2015 - 28 St. Galler Gemeinden haben anscheinend freihändig Aufträge in der Höhe von gesamthaft über 1,8 Millionen Franken an die VRSG vergeben. Abacus prüft nun eine Beschwerde beim Verwaltungsgericht.

St. Galler Innendepartement entscheidet für Abacus

18. September 2015 - Das St. Galler Departement des Inneren hat den St. Galler Stadtrat angewiesen, einem Abacus-Gesuch um Einsichtnahme in IT-Verträge mit dem VRSG stattzugeben.

Abacus und St. Galler Gemeinden weiter im Zwist

3. August 2015 - Das Verwaltungsgericht des Kantons St. Gallen hat Ende letzte Woche einen neuen Entscheid im Streit zwischen Abacus und den vier vom Softwarehersteller verklagten Gemeinden St. Gallen, Rapperswil-Jona, Wil und Wittenbach getroffen. Dieser wird von beiden Seiten mit Genugtuung zur Kenntnis genommen.

Einstweilige Verfügung im St. Galler Beschaffungs-Streit

15. Juli 2015 - Das Verwaltungsgericht des Kantons St. Gallen untersagt vier Gemeinden vorerst die Beschaffung von Software zur Umsetzung des Rechungsmodells der St. Galler Gemeinden. Abacus begrüsst diesen Entscheid.

Abacus klagt gegen St. Gallen

13. Juli 2015 - Da die öffentliche Hand gegen das öffentliche Beschaffungsrecht verstosse, hat Abacus beim Verwaltungsgericht des Kantons St. Gallen Klage eingereicht. Von der Beschwerde betroffen sind St. Gallen, Rapperswil-Jona, Wil und Wittenbach.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER