IBM-Umsatz gibt nach
Quelle: IBM

IBM-Umsatz gibt nach

Mit einer Summe von 19,6 Milliarden Dollar hat IBM im ersten Quartal 2015 gegenüber Vorjahr eine Umsatzeinbusse um 12 Prozent zu verkraften. Und auch der Gewinn ist zurückgegangen.
21. April 2015

     

IBM hat seine Unternehmenszahlen für das erste Quartal des laufenden Jahres vorgelegt. Diese zeigen, dass der Umsatz des Unternehmens gegenüber Vorjahr um gut 12 Prozent eingebrochen ist und sich damit noch auf 19,6 Milliarden Dollar beläuft. Zurückzuführen ist dieses Minus unter anderem auf einen deutlichen Absatzrückgang um 22 Prozent im Hardware-Geschäft. Immerhin konnte IBM mit seinen Cloud-Diensten ein Plus von 60 Prozent generieren. Abstriche mussten auch beim Gewinn gemacht werden, resultierte doch nur noch eine Summe von 2,33 Milliarden Dollar – 2,4 Prozent weniger als noch im Vorjahr. (af)


Weitere Artikel zum Thema

IBM gelingt Speicherrekord auf Magnetband

10. April 2015 - Mit verbesserten Schreibkopftechnologien und einem neuen Magnetspeicherband von Fujifilm ist es IBM-Forschern in Rüschlikon gelungen, die Speicherdichte gegenüber konventionellen Tapes um den Faktor 88 zu steigern.

Dell überholt IBM im EMEA-Servermarkt

16. März 2015 - Nach dem Verkauf des x86-Servergeschäfts ist IBM im EMEA-Serververmarkt hinter Dell auf den dritten Platz zurückgefallen. HP konnte seine Spitzenposition ausbauen.

IBM soll Bitcoin-ähnliches System entwickeln

16. März 2015 - IBM will angeblich die Bitcoin-Technologie für ein eigenes digitales Geld- und Bezahlsystem nutzen. Noch soll das Projekt aber in den Kinderschuhen stecken.

IBM investiert in Software Defined Storage, kündigt neues Speichersoftware-Portfolio an

17. Februar 2015 - In den kommenden fünf Jahren plant IBM, mehr als 1 Milliarde Dollar in Software Defined Storage zu investieren. Ausserdem will das Unternehmen mit dem neuen Speichersoftware-Portfolio Spectrum Storage die Datenspeicherung und -verwaltung wirtschaftlicher machen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER