IBM soll Bitcoin-ähnliches System entwickeln
Quelle: Bundesverband Bitcoin e.V.

IBM soll Bitcoin-ähnliches System entwickeln

IBM will angeblich die Bitcoin-Technologie für ein eigenes digitales Geld- und Bezahlsystem nutzen. Noch soll das Projekt aber in den Kinderschuhen stecken.
16. März 2015

     

Bei IBM arbeitet man gemäss einem Bericht der Nachrichtenagentur "Reuters" an einem eigenen digitalen Geld- und Bezahlsystem auf Basis der bereits für die Bitcoin-Währung verwendeten Blockchain-Technologie. IBM soll diesbezüglich bereits in Gesprächen mit einer Reihe von Zentralbanken sein. Noch befindet sich das Projekt einer angeblich mit der Sache vertrauten Person zufolge aber erst am Anfang. Ziel sei es jedoch, eine Lösung zu entwickeln, die es Menschen erlaubt, Geld zu transferieren oder Zahlungen zu tätigen ohne dass eine Bank oder eine andere Partei involviert sei, um so Transaktionskosten zu sparen. IBM hat das Gerücht nicht kommentiert. (mv)



Weitere Artikel zum Thema

IBM ruft One Channel Team ins Leben

13. Februar 2015 - Mit dem One Channel Team will IBM die Partner die Entwicklung weg von Produkten hin zu Lösungen erleichtern und sie somit für die Veränderungen im Channel rüsten.

Mit Bitcoins Windows-Apps und -Games kaufen

12. Dezember 2014 - Microsoft erlaubt per sofort, Windows- und Windows-Phone-Apps wie auch Xbox-Games mit der virtuellen Währung Bitcoins zu bezahlen. Das Angebot beschränkt sich vorläufig auf die USA.

Dell lässt mit Bitcoins bezahlen

21. Juli 2014 - US-Kunden können Produkte via Dell.com neu auch mit der virtuellen Währung Bitcoins bezahlen. Dazu arbeitet Dell mit Coinbase zusammen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER