Samsung könnte demnächst wieder auf Windows Phone umsatteln
Quelle: Samsung

Samsung könnte demnächst wieder auf Windows Phone umsatteln

Wenn es Samsung und Microsoft gelingen sollte, ihre Rechtsstreitigkeiten beizulegen, könnte Samsung bereits im diesem Jahr wieder mit der Produktion von Windows-Phone-basierten Geräten starten.
13. Januar 2015

     

Samsung spielt angeblich mit dem Gedanken, demnächst wieder in das Geschäft mit Windows Phone einzusteigen. Dies berichtet die "Korea Times" unter Berufung auf eine mit der Angelegenheit vertrauten Person. Demnach stufen die Koreaner das Betriebssystem Tizen auf seinen Smartphones als Misserfolg ein und suche nun nach anderen Alternativen, um seine Abhängigkeit von Android zu minimieren. Microsofts Betriebssystem könnte es Samsung zudem ermöglichen, sein Geschäft in den tieferpreisigen Segmenten zu stärken.


Samsung habe bereits Pilotprojekte gestartet, um die Stabilität von Windows Phone 8.1 auf unterschiedlichen Geräten zu prüfen. Ob Samsung jedoch tatsächlich wieder auf Windows Phone umsattelt, sei der "Korea Times" zufolge massgeblich davon abhängig, ob das Unternehmen seine Rechtsstreitigkeiten mit Microsoft beilegen kann. Samsung hat in Korea, China und den USA nämlich Beschwerde gegen die Nokia-Übernahme durch Microsoft eingelegt. Das Unternehmen will dadurch verhindern, dass der Softwareriese zum direkten Konkurrenten wird. Im Zuge dieser Rechtsstreitigkeiten hat Samsung auch Lizenzzahlungen an Microsoft ausfallen lassen, woraufhin Microsoft rechtliche Schritte gegen die Koreaner eingeleitet hat. Sollten sich die beiden Unternehmen tatsächlich einigen können, so dürfe man dem Bericht zufolge frühestens im dritten Quartal des laufenden Jahres mit entsprechenden Smartphones von Seiten Samsung rechnen.
(af)


Weitere Artikel zum Thema

Samsung rechnet mit Gewinneinbruch

8. Januar 2015 - Für das abgelaufene Fiskaljahr 2014 erwartet Samsung einen satten Gewinnrückgang um 37 Prozent. Auch der Umsatz soll gegenüber dem Vorjahr rund 7 Billionen Won (umgerechnet rund 6,4 Milliarden Franken) tiefer ausfallen.

Smartphone-Markt: Samsung verliert, Xiaomi legt zu

15. Dezember 2014 - Der Verkauf von Smartphones steigt weltweit weiter an. Während Samsung als einziger Anbieter Marktanteile verliert, verdreifacht der chinesische Hersteller Xiaomi seinen Absatz.

Samsung soll für Apple A9-Chip bauen

15. Dezember 2014 - Meldungen zufolge will Apple für die Produktion der nächsten iPhone-/iPad-Chipgeneration wieder auf die Dienste von Samsung setzen.

Huawei: Niemand macht Geld mit Windows Phone

3. Dezember 2014 - Kein Hersteller soll mit Windows Phone Gewinn gemacht haben. Dies behauptet Huawei, nachdem der chinesische Hersteller im August die Produktion auf Eis legte.

Huawei kehrt Windows Phone den Rücken

27. August 2014 - Huawei legt seine Pläne rund um Smartphones mit Windows Phone auf Eis und setzt voll und ganz auf Android. Die Windows-Phone-Geräte seien nicht profitabel.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER