Samsung soll für Apple A9-Chip bauen

Meldungen zufolge will Apple für die Produktion der nächsten iPhone-/iPad-Chipgeneration wieder auf die Dienste von Samsung setzen.
15. Dezember 2014

     

Apple soll für die Produktion des A9-Chips, der wohl die nächste Generation iPhones und iPads antreiben wird, wieder auf Samsung setzen. Dies berichtet "The Verge" unter Berufung auf die koreanische "Electronic Times". Wie es heisst, hat Samsung bereits mit der Produktion von Apples System on a Chip begonnen, wobei auf Samsung neuestes Produktionsverfahren mit einer Strukturbreite von 14 Nanometer gesetzt werde.


Für die Produktion des aktuellen A8-Chips setzt Apple weitgehend auf den taiwanesischen Fertiger TSMC. Nun scheine es aber, dass der Löwenanteil des A9 wieder von Samsung gefertigt werde, wie dies bereits bei früheren Apple-Chips der Fall war. Apple hatte in jüngerer Vergangenheit versucht, die Abhängigkeit vom grössten Smartphone-Konkurrenten Samsung zu reduzieren, ein Prozess, der sich empfindlich in den Ergebnissen von Samsungs Chipsparte niedergeschlagen hat. Nun rechne Samsung damit, dass die Quasi-Rückkehr von Apple sich auch positiv auf den Samsung-Profit ausschlagen wird. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

Kleine Smartphone-Hersteller legen zu

30. Oktober 2014 - Laut IDC gibt es neben Samsung und Apple noch Platz im Smartphone-Markt. Das sollen die aktuellen Absätze der kleineren Hersteller Xiaomi, Lenovo und LG beweisen.

Smartphone-Markt: Samsung und Apple verlieren Marktanteile

31. Juli 2014 - Der weltweite Smartphone-Markt ist im zweiten Quartal um 23,1 Prozent gegenüber Vorjahr gewachsen. Samsung aber lieferte weniger Geräte aus als vor Jahressfrist.

TSMC liefert erste Chips an Apple

11. Juli 2014 - Um die Abhängigkeit von Samsung in Sachen Prozessoren zu minimieren, hat Apple im vergangenen Jahr ein Abkommen mit TSMC geschlossen. Nun liefert der taiwanische Chip-Hersteller erste Komponenten aus.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER