x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Toshiba forciert Restrukturierung im PC-Geschäft und entlässt Personal

Toshiba forciert Restrukturierung im PC-Geschäft und entlässt Personal

(Quelle: Toshiba)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. September 2014 - Im Verlaufe dieses Jahres will Toshiba in seinem PC-Segment rund 900 Stellen abbauen. Dies unter anderem deshalb, weil sich das Unternehmen in gewissen Ländern aus dem Geschäft mit Consumer-PCs zurückziehen will.
Toshiba hat angekündigt, dass sich das Unternehmen in gewissen Ländern aus dem Consumer-PC-Geschäft zurückziehen möchte, um in Zukunft einen beständigen Gewinn sicherzustellen. Die B2C-Ressourcen sollen daher fortan in entwickelten Ländern gebündelt werden. Generell möchte sich das Unternehmen verstärkt auf das B2B-Geschäft konzentrieren, lässt sich einer Mitteilung von Toshiba entnehmen. Mit dem Rückzug aus gewissen Märkten geht auch eine Reduzierung des Mitarbeiterbestandes im Computer-Segment einher. Rund 20 Prozent aller bestehenden Stellen sollen gestrichen werden. Somit sind gut 900 Mitarbeitende von der Massnahme betroffen – wenn man das Fertigungspersonal aussen vor lässt.

Zudem will Toshiba durch den Abbau der Vertriebsstellen zusätzliche Kosten einsparen. Weist Toshiba heute noch 32 Vertriebsstellen aus, so sollen es bis Ende Jahr nur noch deren 13 sein. Vorerst werden sich die Restrukturierungsmassnahmen aber vor allem in Form von Gewinneinbussen niederschlagen. So rechnet der japanische Konzern damit, dass der operative Gewinn aufgrund der Restrukturierung um rund 45 Milliarden Yen zurückgehen wird, während der Nettogewinn 32 Milliarden Yen tiefer ausfallen soll. Da aber andere Segmente wie Energie & Infrastruktur sowie Elektronische Geräte & Komponenten besser performen als ursprünglich angenommen, sollen die Zahlen des Ausblicks für das Gesamtjahr unverändert bleiben.
(af)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft-Entlassungen, Teil 2
18. September 2014 - In Kürze dürfte es bei Microsoft weitere Massenentlassungen geben. Bis Anfang 2015 könnte die angekündigte Zahl von 18'000 abgebauten Stellen sogar übertroffen werden.
Levent Kaygusuz verlässt Toshiba Schweiz
18. Juli 2014 - Nach zwölf Jahren bei Toshiba Schweiz sucht Levent Kaygusuz, Head of Sales & Marketing, eine neue Herausforderung.
OCZ muss Konkurs anmelden
28. November 2013 - Der SSD-Hersteller OCZ ist insolvent und befindet sich derzeit in Übernahmegesprächen mit Toshiba. Die Arbeitsplätze des Unternehmens sollen bewahrt werden.
Toshiba streicht Stellen im TV-Bereich
30. September 2013 - Die Visual-Products-Sparte von Toshiba, zu der auch die LCD-TVs gehören, wird umstrukturiert. Damit soll dieser Bereich profitabler werden. Rund 50 Prozent der Stellen werden dazu abgebaut.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER