IBM-Lenovo-Deal beschäftigt Schweizer Reseller

IBM-Lenovo-Deal beschäftigt Schweizer Reseller

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. März 2014 - Die beiden Schweizer IBM-Server-Reseller ITpoint Systems und Wird haben sich mit "Swiss IT Reseller" über den Verkauf der x86-Server-Sparte an Lenovo unterhalten und zeigen sich vorsichtig optimistisch.
IBM-Lenovo-Deal beschäftigt Schweizer Reseller
Michael Gähwiler, Verantwortlicher Marketing bei Wird. (Quelle: Wird)
Ende Januar hat Lenovo den Kauf von IBMs x86-Server-Geschäft bekannt gegeben (Swiss IT Reseller berichtete). Dies hat im IBM-Channel und bei vielen Endkunden für Aufregung gesorgt. Für die IBM-Partner ITpoint Systems und Wird kam der Verkauf nicht unerwartet. "Das Geschäft mit Intel-basierten Servern war für IBM schon seit geraumer Zeit schwierig geworden", erklärt Michael Gähwiler (Bild), Verantwortlicher Marketing bei Wird. Roland Singer, CEO von Itpoint Systems, hat den Verkauf nach den diversen Gerüchten, die zum Teil bereits im letzten Jahr kursiert sind, vorausgeahnt.

Beide Partner erwarten beziehungsweise hoffen nun auf keine starken Veränderungen. Insgeheim wünschen sie sich eine ähnliche Entwicklung wie damals nach der Übernahme des IBM-Laptop-Geschäfts durch Lenovo, die als durchaus positiv bewertet wird. Trotzdem wollen die IT-Dienstleister die Situation genau im Auge behalten.

Was die beiden Reseller sonst noch zum Deal zu sagen haben und wie die Reaktionen ihrer Kunden ausfielen, das erfahren Sie in der aktuellen Ausgabe Nr. 3 von "Swiss IT Reseller". Sie haben noch kein Abonnement? Hier geht's zum Bestellformular. Ausserdem können Sie den Artikel natürlich auch online nachlesen. (mv)

Weitere Artikel zum Thema

IBM-Partner hoffen auf Déjà-vu
9. März 2014 - Der Verkauf des x86-Server-Geschäfts an Lenovo beschäftigt auch Schweizer IBM-Reseller. Diese zeigen sich allerdings optimistisch.
IBM sucht Käufer für seine Halbleiterproduktion
7. Februar 2014 - Nach dem Verkauf seiner x86-Server-Sparte an Lenovo will IBM nun auch seine Halbleiterproduktion veräussern und ist auf der Suche nach Interessenten.
Lenovo gibt sich neue Unternehmensstrukturen
29. Januar 2014 - Der chinesische Hersteller Lenovo will sich organisatorisch neu strukturieren. Im Hinblick auf die anstehende Übernahme des Servergeschäfts von IBM sollen die bestehenden zwei Geschäftseinheiten neu in vier Business Units gegliedert werden.
Lenovo kauft für 2,3 Milliarden Dollar IBMs x86-Server-Geschäft
23. Januar 2014 - IBMs x86-Server-Geschäft geht tatsächlich in die Hand von Lenovo über. Ausserdem wollen die beiden Unternehmen eine strategische Partnerschaft schliessen, die ein OEM- sowie ein Reseller-Abkommen umfasst.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER