Samsung stellt Smartwatch und Galaxy Note 3 vor
Quelle: Samsung

Samsung stellt Smartwatch und Galaxy Note 3 vor

Die Smartwatch, Galaxy Gear, aus dem Hause Samsung wurde nun offiziell vorgestellt. Ausserdem hat der südkoreanische Hersteller die IFA genutzt, um das Galaxy Note 3 zu präsentieren.
5. September 2013

     

Samsung hat seinen Smartwatch, über die im Vorfeld viel spekuliert wurde, nun offiziell vorgestellt. Galaxy Gear ist 73,8 Gramm schwer, misst 36,8x56,6x11,1 Millimeter und verfügt über ein 1,63 Zoll grosses Display, das mit 320x320 Pixeln auflöst. Zudem ist die Smartwatch mit einem 315-mAh-Akku und 4 GB internem Speicher ausgestattet und arbeitet mit einem 800-MHz-Prozessor. Des weiteren ist in Galaxy Gear auch eine 1,9-Megapixel-Kamera verbaut. Die Smartwatch verständigt den User über Nachrichten oder Anrufe, die auf seinem Galaxy-Smartphone oder -Tablet eingegangenen sind, und der eingebaute Lautsprecher ermöglicht Anrufe direkt von Galaxy Gear aus.


Als spezielle Features werden unter anderem S Voice, das es einem ermöglicht, Textentwürfe oder Kalendereinträge zu erstellen, ohne hierfür die Hände zur Hilfe zu nehmen, oder Auto Lock, das das verbundene Smartphone sperrt, sobald sich die Smartwatch mehr als 1,5 Meter entfernt, hervorgehoben. Zudem kann mit Galaxy Gear auch der Musik-Player des Smartphones bedient, das Gerät anhand von Alarmtönen aufgespürt und die zurückgelegten Schritte gezählt werden. Erhältlich sein wird die Samsung Smartwatch – in den Farben Jet Black, Mocha Gray, Wild Orange, Oatmeal Beige, Rose Gold und Lime Green – ab Ende September zu einem Preis von 379 Franken.

Neben der Smartwatch hat Samsung auch sein auf Android 4.3 basierendes Galaxy Note 3 präsentiert, das in der LTE-Ausführung mit einem Quad-Core-Prozessor ausgestattet ist, der mit 2,3 GHz taktet, und in der 3G-Variante mit einem 1,9-GHz-Octa-Core-Prozessor arbeitet. Der Bildschirm misst 5,7 Zoll und löst mit 1920x1080 Pixel auf. Des weiteren ist in dem 186 Gramm schweren und 151,2x79,2x8,3 grossen Gerät eine rückseitige Kamera mit 13 Megapixeln und eine 2-Megapixel-Frontkamera verbaut. Der Arbeitsspeicher wird mit 3 GB angegeben, während das interne Speichervolumen wahlweise 32 GB oder 64 GB beträgt und mit einer MicroSD erweitert werden kann. Feature-seitig können mit dem Gerät unter anderem Notizen handschriftlich festgehalten und in eine digitale Form gebracht werden, Screenshots mit Kommentaren versehen und das gesamte Device anhand von Schlüsselwörtern gründlich durchsucht werden. Das Galaxy Note 3 kann ab Ende September in den Farben Jet Black, Classic White und Blush Pink zu einem Preis ab 939 Franken gekauft werden. (af)



Weitere Artikel zum Thema

Samsung und Android dominieren Smartphone-Markt

14. August 2013 - Fast jedes dritte im zweiten Quartal verkaufte Smartphone stammte von Samsung. Gar auf mehr als drei von vier Geräten lief laut den Marktforschern von Gartner Android.

Samsung schluckt deutschen OLED-Zulieferer

12. August 2013 - Cheil Industries, eine Tochter von Samsung, übernimmt das Unternehmen Novaled mit Sitz in Dresden. Novaled ist auf OLEDs spezialisiert.

Samsung steigert Gewinn um fast 50 Prozent

26. Juli 2013 - Samsung hat im zweiten Quartal einen Gewinn von 8,5 Milliarden Dollar eingefahren. Die Analystenerwartungen wurden damit aber nicht erfüllt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER