Samsung schluckt deutschen OLED-Zulieferer

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. August 2013 - Cheil Industries, eine Tochter von Samsung, übernimmt das Unternehmen Novaled mit Sitz in Dresden. Novaled ist auf OLEDs spezialisiert.
Samsung übernimmt via seine Tochter Cheil Industries die Firma Novaled mit Sitz in Dresden. Novaled ist spezialisiert auf die Display-Technologie OLED und liefert Technologie sowie benötigte Materialien. Samsung setzt OLEDs aktuell unter anderem in Smartphones ein.

Cheil Industries übernimmt 50 Prozent von Novaled, Samsung Electronics selbst weitere 40 Prozent. Als Kaufpreis werden 260 Millionen Euro genannt, Ende Juli war noch von einem Gebot von 200 Millionen Dollar die Rede. Novaled machte im letzten Jahr mit 130 Mitarbeitern 26 Millionen Euro Umsatz. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Tablet-Markt schwächelt im zweiten Quartal 2013
6. August 2013 - Im zweiten Quartal 2013 wurden weltweit weniger Tablets verkauft. Die Top-3 Apple, Samsung und Asus mussten entsprechend Verkaufseinbussen hinnehmen, während Lenovo und Acer zulegen konnten.
Samsung bietet 200 Millionen Dollar für deutschen OLED-Spezialisten
30. Juli 2013 - Samsung will gemäss zwei unabhängigen jedoch noch unbestätigten Berichten über 200 Millionen Dollar für das deutsche Unternehmen Novaled springen lassen.
Samsung baut futuristisches Hauptquartier im Silicon Valley
9. Juli 2013 - Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung baut in San Jose ein neues Hauptquartier für 2000 Angestellte. Die Design-Studien zeigen einen zehnstöckigen Bau im ultramodernen Outfit.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER