Mobiltelefon-Markt: Apple auf der Überholspur
Quelle: IDC

Mobiltelefon-Markt: Apple auf der Überholspur

Nokia liegt im weltweiten Mobiltelefon-Markt zwar noch immer an der Spitze, aber der Druck von Samsung und Apple wird immer grösser. So konnte Apple im vierten Quartal zwei Plätze gut machen und hat es somit erstmals aufs Podest geschafft.
3. Februar 2012

     

Der weltweite Mobiltelefon-Markt ist im vierten Quartal 2011 im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresviertel um 6,1 Prozent gewachsen, so die jüngste Analyse der Marktforscher von IDC. Damit liegt der Markt über den von IDC prognostizierten 4,4 Prozent, aber unter dem Wachstum von 9,3 Prozent im dritten Quartal 2011. Insgesamt wurden im vierten Quartal 427,4 Millionen Geräte verkauft, während im entsprechenden Vorjahresquartal 402,8 Millionen Einheiten abgesetzt werden konnten.

"Der Mobiltelefon-Markt hat im letzten Quartal ein ungewöhnlich tiefes Wachstum an den Tag gelegt. Dies zeigt, dass der Markt nicht immun ist gegen die weltweiten wirtschaftlichen Bedingungen. Die Einführung von beliebten Produkten wie dem iPhone 4S haben das Wachstum im Smartphone-Markt unterstützt. Dennoch: Der gesamte Markt ist auf sein tiefstes Level seit dem dritten Quartal 2009 gefallen", analysiert Kevin Restivo, Senior Research Analyst bei IDC.


Während Smartphones immer beliebter werden, machen Featurephones immer noch die Mehrheit des gesamten Mobiltelefon-Verkaufs aus. Noch immer liegt Nokia beim Gesamt-Mobiltelefon-Absatz ungeschlagen an der Spitze. Derweil hat Samsung erstmals mehr als 90 Millionen Geräte in einem Quartal verkauft und belegt neu Platz zwei. Dahinter folgt Apple auf dem dritten Rang. Der Konzern aus Cupertino hat im Vergleich zum dritten Quartal 2011 zwei Plätze gut gemacht, dies dank einem rekordverdächtig hohen Absatz im vierten Quartal. Weniger erfreulich präsentiert sich die Lage indes für LG. Das Unternehmen hat im dritten Quartal in Folge weniger Geräte abgesetzt und schafft es damit lediglich auf den vierten Platz.
Betrachtet man den Mobiltelefon-Markt über das gesamte Jahr 2011, so konnte er sich im Jahresvergleich um 11,1 Prozent steigern. An der Spitze liegt auch hier Nokia, gefolgt von Samsung, Apple, LG und ZTE. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

PC-Markt in EMEA schrumpft 2011 um 7 Prozent

20. Januar 2012 - In Europa, dem Nahen Osten und Afrika (EMEA) wurden laut IDC im Jahr 2011 103 Millionen PCs verkauft, 7 Prozent weniger als 2010. Am meisten zulegen konnte Lenovo.

PC-Markt bald wieder auf Erholungskurs

12. Januar 2012 - Wie die jüngste IDC-Studie zum PC-Markt zeigt, verliefen die PC-Verkäufe im vierten Quartal des vergangenen Jahres rückläufig. Bereits ab der zweiten Jahreshälfte sollen aber wieder zweistellige Wachstumsraten erreicht werden.

Samsung führt im Handy-Markt

4. Juni 2011 - Laut IDC hat Samsung im Handy-Markt Westeuropas erstmals die Führung übernommen und damit Nokia auf Platz zwei verwiesen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER