PC-Markt bald wieder auf Erholungskurs

PC-Markt bald wieder auf Erholungskurs

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Januar 2012 - Wie die jüngste IDC-Studie zum PC-Markt zeigt, verliefen die PC-Verkäufe im vierten Quartal des vergangenen Jahres rückläufig. Bereits ab der zweiten Jahreshälfte sollen aber wieder zweistellige Wachstumsraten erreicht werden.
PC-Markt bald wieder auf Erholungskurs
(Quelle: IDC)
Die mit der Flut in Thailand zusammenhängenden Lieferengpässe bei Festplatten wie auch das vielerorts schwierige wirtschaftliche Umfeld sorgten im letzten Quartal des vergangenen Jahres in manchen Weltregionen für einen regelrechten Taucher im PC-Markt: Allein in den USA gaben die Verkäufe im vergangenen Jahr um 5 Prozent gegenüber 2010 nach; laut IDC war es das zweitschlechteste Jahr fürs PC-Business in der US-Geschichte.

Zwischen Oktober und Dezember 2011 gaben die globalen PC-Verkäufe im Vorjahresvergleich um 0,2 Prozent nach; übers ganze Jahr gesehen wuchs der Markt hingegen um 1,6 Prozent. Zu den grössten Gewinnern im Q4 2011 zählten Lenovo (plus 36,8%) sowie Asus (plus 26,3 Prozent). Hewlett-Packard konnte sich zwar auf dem Spitzenplatz behaupten, doch gaben die weltweiten Marktanteile von 19,4 auf 16,3 Prozent nach.

Die Marktauguren von IDC gehen davon aus, dass sich auch das erste Quartal im laufenden Jahr eher schleppend entwickeln wird. Allerdings dürfte sich danach die Harddisk-Situation schon bald entschärfen und Neuheiten wie Windows 8 sowie Innovationen im mobilen PC-Bereich dürften dafür sorgen, dass bald wieder mit kräftigen Zuwachsraten gerechnet werden darf. Konkret prognostiziert IDC Wachstumsraten im weltweiten PC-Markt von beachtlichen 15 Prozent fürs vierte Quartal 2012. Übers ganze laufende Jahr soll der Markt laut Studie um 5,4 Prozent zulegen, während fürs 2013 mit einem Plus von 11 Prozent gerechnet wird. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Apple bald Marktleader im PC-Markt?
22. November 2011 - Laut dem Analystenhaus Canalys könnte Apple bereits in der zweiten Hälfte 2012 zum weltweit grössten PC-Hersteller werden – sofern auch Tablets berücksichtigt werden.
HDD-Knappheit lässt PC-Markt einbrechen
15. November 2011 - Dell gehen die Festplatten aus und im ersten Quartal 2012 werden die PC-Verkäufe laut IDC aufgrund der HDD-Knappheit um 20 Prozent einbrechen.
PC-Markt in Westeuropa verliert weiterhin
14. November 2011 - Der PC-Markt in Westeuropa ist im dritten Quartal eingebrochen, wobei insbesondere der Consumer-Electronics-Bereich Federn lassen musste.
Lenovo weltweit auf Platz zwei
6. November 2011 - Lenovo konnte im dritten Quartal 2011 die Verkäufe um 25 Prozent steigern und ist damit erstmals die Nummer zwei im PC-Markt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER