x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Swisscom: Kundenwachstum kompensiert Preiserosion

Swisscom: Kundenwachstum kompensiert Preiserosion

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. August 2011 - Der Nettoumsatz von Swisscom sank im ersten Halbjahr 2011 um 3,8 Prozent auf 5,72 Milliarden Franken. Der Reingewinn stieg dank eines Sondereffekts um 10,1 Prozent.
Swisscom: Kundenwachstum kompensiert Preiserosion
(Quelle: Swisscom)
Der Schweizer Telekom-Anbieter Swisscom verzeichnete im ersten Halbjahr 2011 eine Umsatzeinbusse von 3,8 Prozent auf 5,72 Milliarden Franken. Die Steigerung des Reingewinns um 10,1 Prozent auf 962 Millionen Franken ist auf eine Rückstellung im Mehrwertsteuerverfahren gegen Fastweb vor einem Jahr zurückzuführen. Die italienische Tochterfirma musste im ersten Halbjahr 2011 erneut büssen: Der Umsatz sank trotz Kundenwachstum um 6,4 Prozent auf 875 Millionen Euro. Als Grund nennt Swisscom den aggressiven Preiswettbewerb. So blieb der Umsatz der Muttergesellschaft ohne Fastweb mit einem Rückgang um 3 Millionen Franken auf 4,62 Milliarden Franken fast stabil. Das Betriebsergebnis vor Amortisationen und Abschreibungen (EBITDA) sank mit 0,8 Prozent nur leicht auf 2,27 Millionen Franken.
Dank einem Kunden- und Volumenwachstum von 263 Millionen Franken konnte die Preiserosion im Schweizer Kerngeschäft in der Höhe von 298 Millionen Franken fast kompensiert werden. Die Währungseffekte seien im Vergleich zur Preiserosion gering gewesen, so das Unternehmen.

Swisscom schuf innert Jahresfrist 349 neue Stellen – 200 davon in der Schweiz. Dies vor allem in den Bereichen Kundenservice und Netzausbau. Im Fernsehgeschäft konnte Swisscom die Anzahl Kunden auf 512'000 mehr als verdoppeln. Ebenfalls verdoppelt hat sich der mobile Datenverkehr – gleichzeitig reduzierte sich der durchschnittliche Preis pro Megabyte jedoch um 40 Prozent. Im erste Halbjahr 2011 verkaufte Swisscom 629'000 Mobilfunkgeräte, rund 60 Prozent davon waren Smartphones. (dv)

Weitere Artikel zum Thema

Swisscom vernetzt Firmenrich und MSC Kreuzfahrten
10. August 2011 - Die zwei Westschweizer Unternehmen Firmenrich und MSC Kreuzfahrten haben ihre internationalen Standorte mit einem Swisscom-Netz verknüpft.
Swisscom lanciert Lehrberuf Fachmann Kundendialog
2. August 2011 - Heute fällt für viele Jugendliche in der Schweiz der Startschuss in die Berufswelt. Es ist auch der Beginn des neuen Lehrberufs zum Fachmann Kundendialog.
Swisscom bringt Quadruple-Play-Angebot
28. Juli 2011 - Swisscom lanciert im August Vivo Tutto und kombiniert dabei Fernsehen, Internet, Festnetztelefonie und ein Mobilfunkabo.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER