Infineon eröffnet Chipfabrik in Österreich, erhöht Umsatzziele

Infineon eröffnet Chipfabrik in Österreich, erhöht Umsatzziele

(Quelle: Infineon)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. September 2021 - Der Chiphersteller Infineon erwartet durch die Inbetriebnahme seines neuen Halbleiterwerks in Villach in Österreich eine Steigerung seiner Umsätze um 2 Milliarden Euro pro Jahr. Damit erhöht der Hersteller seine Prognose um rund 200 Millionen Euro.
Infineon hat seine neue Hightech-Chipfabrik am Standort Villach in Österreich offiziell eröffnet. Der Halbleiterkonzern hat satte 1,6 Milliarden Euro in das Projekt investiert und will damit "frühzeitig die Weichen für langfristiges, profitables Wachstum auf Basis von Energieeffizienz und CO2-Reduktion stellen", so das Unternehmen. Die neue Chipfabrik hat eine Fläche von rund 60'000 Quadratmetern und die Produktion wird in den nächsten vier bis fünf Jahren schrittweise hochgefahren. Die Chips werden auf 300 Millimeter grossen Wafern hergestellt und sind mit 40 Mikrometern dünner sind als ein menschliches Haar.

Die in Villach produzierten Halbleiter sollen in der ersten Ausbaustufe insbesondere die Nachfrage der Automobilindustrie, von Rechenzentren und der erneuerbaren Energiegewinnung aus Solar- und Windkraft decken. "Das Timing könnte nicht besser sein, es ist perfekt, die Kunden reissen uns die Chips aus der Hand", so Jochen Hanebeck gegenüber "Channelpartner.de". Konzernchef Reinhard Ploss betonte derweil aber, dass Infineon die Situation nicht ausnutzen werde, um Preise anzuheben. Insgesamt erwarte man im Halbleitermarkt aber steigende Preise, auch weil Auftragsfertiger und Zulieferer teurer würden. Wohl auch deshalb hat das Unternehmen sein Ziel für den Jahresumsatz auf 2 Milliarden Euro angehoben, das sind rund 200 Millionen mehr als bisher. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Halbleitermarkt steuert auf Überangebot zu
24. August 2021 - Aufgrund der anhaltenden Knappheit an Chips stocken sowohl die Hersteller als auch die Abnehmer ihre Regale auf. Nun kursiert die Angst vor einem Überangebot.
Hohe Chip-Nachfrage: Infineon profitiert und leidet
4. August 2021 - Bei Infineon stieg der Umsatz im Quartal von April bis Juni gegenüber dem Vorquartal um 1 Prozent, der Gewinn um 5,5 Prozent. CEO Reinhard Ploss (Bild) berichtet von ungebrochen hoher Nachfrage und angespannter Liefersituation.
Halbleiterbranche: Intel ist Umsatzleader, AMD arbeitet sich auf Platz 15 vor
26. November 2020 - Die 15 grössten Halbleiterhersteller werden in diesem Jahr aller Voraussicht nach um 13 Prozent zulegen. Die grossen Gewinner heissen TSMC, Qualcomm, Nvidia, Mediatek, Apple und AMD.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER