Samsung entwickelt OLED-Displays für 2022er Macbook Pro

Samsung entwickelt OLED-Displays für 2022er Macbook Pro

(Quelle: Refresh(PIX) – stock.adobe.com)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. August 2021 - Apple plant für 2022 offenbar mehrere Geräte mit OLED-Screen. Die Display-Panels soll Samsung Display liefern.
Laut einem Bericht von "The Elec" hat Samsung Display begonnen, die Trockenätzgeräte für die Herstellung von OLED-Displays der Generation 8.5 zu entwickeln. Die Technologie soll den Trockenätzprozess auf einem Substrat von 2200 x 2500 Millimeter ermöglichen – gross genug für Displays, die in Notebooks zum Einsatz kommen. Mit dem bisherigen Prozess war die Fläche auf 1500 x 1850 Millimeter beschränkt.

Ein wichtiger Kunde von Samsung Display ist Apple. "Macrumors" merkt nun unter Berufung auf eine Meldung von "Digitimes" an, dass Apple für 2022 ein neues Macbook-Pro-Modell mit einem OLED-Bildschirm von 16 bis 17 Zoll Diagonale plant. Auch neue iPad- und iPad-Pro-Modelle mit 10,9- beziehungsweise 12,9-Zoll-Displays sollen mit einem OLED-Screen ausgestattet werden. Bisher setzt Apple nur in den höherklassigen iPhones, der Apple Watch und der Touchbar der aktuellen Macbooks Pro auf OLED. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Produktion der 14 und 16 Zoll grossen Macbook Pro gestartet
10. August 2021 - Apple hat mit der Fertigung der neuen 14 und 16 Zoll grossen Macbook Pro begonnen. Die Notebooks verfügen über Mini-LED-Displays und einen M1X-Prozessor und sollen noch vor Ende Jahr auf den Markt kommen.
Mini-LED beim iPad wohl nur Zwischenschritt
25. November 2020 - Im kommenden Jahr 2021 sollen iPads mit Mini-LED-Bildschirmen auf den Markt kommen. Schon Ende 2021 könnten diese jedoch durch Modelle mit OLED-Screen abgelöst werden.
Apple soll Samsung 950 Millionen Dollar für nicht bezogene OLED-Displays zahlen
15. Juli 2020 - Aufgrund der Coronakrise soll Apple viel weniger OLED-Displays bezogen haben, als mit Samsung vereinbart. Der US-Konzern muss damit den Südkoreanern rund 950 Millionen Dollar Konventionalstrafe zahlen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER