Globaler TV-Absatz fällt 2019 um ein Prozent

Globaler TV-Absatz fällt 2019 um ein Prozent

(Quelle: Samsung)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. November 2019 - Laut einer Studie werden dieses Jahr zwar weniger TV-Geräte verkauft als 2018, doch konnten allein im dritten Quartal die beiden Marktführer Samsung und LG ihre Positionen deutlich ausbauen.
Die Marktforscher von Trendforce haben ihre jüngste Analyse zum globalen Markt für Fernsehgeräte veröffentlicht. Gemäss der Erhebung wurden zwischen Juli und September rund um den Globus knapp 55 Millionen TV-Geräte verkauft. Damit konnte der Absatz gegenüber dem vorangegangenen Q2 um 16,8 Prozent gesteigert werden, liegt unter dem Strich aber 1,9 Prozent unter dem Vergleichsquartal des Vorjahres. Was das traditionell verkaufsstarke Weihnachtsquartal anbelangt, so rechnen die Studienverfasser mit gut 66,4 Millionen abgesetzten Geräten, womit man die Q3-Verkäufe immerhin um 19 Prozent übertreffen würde. Nichtsdestotrotz wird davon ausgegangen, dass die Verkaufszahlen dieses Jahr insgesamt ein Prozent unter dem Vorjahresergebnis liegen werden.

Angeführt wurde der TV-Gerätemarkt im dritten Quartal nach wie vor von Samsung. Die Südkoreaner steigerten den Absatz gegenüber Vorjahr um 6,8 Prozent auf 10,4 Millionen Geräte, wodurch sich der Marktanteil innert Jahresfrist von 15,9 auf 18,9 Prozent verbesserte. Noch stärker zulegen konnte LG auf dem zweiten Platz mit gut 7,4 Millionen verkauften Fernsehern und einem Marktanteil von 13,5 Prozent. Die weiteren Plätze werden belegt von TLC und Hisense mit Marktanteilen von 8,7 respektive 8,4 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

TV-Business 2019 mit weniger Wachstum
1. Februar 2019 - Während der Absatz im globalen TV-Markt vergangenes Jahr um über 4 Prozent zulegen konnte, prognostizieren Marktanalysten fürs laufende Jahr eine weniger erfreuliche Entwicklung.
Fussball-WM steigert globalen TV-Absatz
1. Juni 2018 - Während 2017 die globalen TV-Verkäufe sich noch rückläufig entwickelten, zieht der Markt aktuell wieder deutlich an. Als Gründe führen Marktforscher tiefere Preise wie auch die Fussball-WM ins Feld.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER