x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Gabriel Wiskemann neuer HR-Direktor bei SAP Schweiz

Gabriel Wiskemann neuer HR-Direktor bei SAP Schweiz

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Juli 2019 - SAP Schweiz stellt einen neuen HR Direktor ein. Dieser kommt aus den eigenen Reihen und arbeitet schon fast 20 Jahre beim ERP-Anbieter.
Gabriel Wiskemann neuer HR-Direktor bei SAP Schweiz
(Quelle: SAP Schweiz)
SAP Schweiz engagiert einen neuen Personalchef: Gabriel Wiskemann ist mit sofortiger Wirkung neuer HR-Direktor der Schweizer Niederlassung von SAP. Damit ist Wiskemann auch neuestes Mitglied der Geschäftsleitung. Er folgt auf Enrico Palumbo, der "eine neue Rolle in der globalen HR-Organisation von SAP übernimmt", wie es in der Mitteilung heisst.

Wiskemann arbeitet seit 2000 bei SAP und konnte als Head of Total Rewards EMEA, Global Head Total Rewards und zuletzt als Head of Human Resources SAP Africa jahrelange Erfahrung im HR-Bereich sammeln. Er verfügt über einen Lehrstuhl als Gastdozent an der Universität Mannheim.

"Modernes HR Management ist datengestützt und zugleich mitarbeiterorientiert. Vor diesem Hintergrund möchte ich die Erfahrungen unserer Mitarbeitenden und Manager mit den HR-Prozessen in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen. Wie schaffen wir flexible Arbeitsbedingungen als Kernpunkt des agilen Arbeitsplatzes? Wie leben wir eine inklusive Kultur im Unternehmen? Welche Anforderungen stellen wir an die Mitarbeiterführung? Ich freue mich riesig, für diese und weitere Fragen innovative Antworten zu erarbeiten", kommentiert Gabriel Wiskemann. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Post, Coop und Swisscom sind SAP-Weltspitze
13. Mai 2019 - An den SAP Innovation Awards 2019 glänzten Schweizer Unternehmen mit Top-Plätzen. Gleicht drei Schweizer Firmen wurden ausgezeichnet: Die Schweizerische Post, Coop und Swisscom.
Guter SAP-Start ins Jahr 2019
24. April 2019 - Im ersten Quartal 2019 konnte SAP den Umsatz um 16 Prozent steigern. Das operative Ergebnis zeigt dagegen einen Verlust – Grund sei ein Restrukturierungsprogramm.
Umbau auf allen Ebenen bei SAP
15. April 2019 - Beim Software-Giganten SAP brodelt es intern zurzeit. Einerseits sorgt der Abbau von 4400 Stellen für Unruhe, andererseits sorgt auch der Umbau der Chefetage für Kritik.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER