EMEA-Servermarkt wächst um 35 Prozent

EMEA-Servermarkt wächst um 35 Prozent

(Quelle: Dell EMC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. Juni 2018 - Im ersten Quartal stiegen die Server-Umsätze im EMEA-Raum in Dollar gerechnet um 35 Prozent, während auf Euro-Basis immerhin noch ein Plus von 17 Prozent erzielt werden konnte.
Wie die aktuellen Zahlen von IDC belegen, hat sich der Servermarkt in Europa, dem Nahen Osten und Afrika in jüngster Zeit ausgezeichnet entwickelt. So kletterten die Umsätze im ersten Quartal auf 3,9 Milliarden Dollar, was im Vergleich zum Vorjahresperiode einem Wachstum von 35 Prozent entspricht. Das starke Plus ist allerdings zum grossen Teil den Währungskursen zuzuschreiben. Wie die Studienverfasser festhalten, nahmen die in Euro gerechneten Umsätze lediglich um 17 Prozent auf 3,1 Milliarden Euro zu. Entsprechend schwächer hat sich denn auch der Absatz entwickelt, der gegenüber Vorjahr gerade einmal um zwei Prozentpunkte auf 542'000 Geräte anstieg. Dazu weist IDC ausnahmsweise auch einmal Zahlen für die Schweiz aus. Hier soll der Dollar-basierte Umsatz im Q1 um über 64 Prozent zugelegt haben, dies insbesondere dank substantiellem Wachstum bei IBM-Grosssystemen.

Angeführt wurde der EMEA-Markt im Q1 nach wie vor von Hewlett Packard Enterprise mit einem Marktanteil von gut 32 Prozent. HPE konnte mit einem Wachstum von 37 Prozent etwa ähnlich zulegen, wie der Gesamtmarkt im Durchschnitt. Die Umsätze deutlich stärker anheben konnte Dell EMC auf Platz zwei; hier stiegen die Einnahmen um 57 Prozent, wodurch sich der Marktanteil von 19,7 Prozent im Vorjahr auf 22,9 Prozent verbesserte. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Weltweiter Servermarkt wächst weiterhin rasant
4. Juni 2018 - Im ersten Quartal 2018 hat der weltweite Servermarkt einen Umsatzsprung von 38,6 Prozent gegenüber Vorjahr gemacht. Es wurden 2,7 Millionen Server verkauft und dabei Umsätze in der Höhe von 18,8 Milliarden Dollar generiert.
Server-Umsätze über 25 Prozent im Plus
9. März 2018 - Im vierten Quartal letzten Jahres stiegen die globalen Server-Umsätze um 25,7 Prozent auf rund 18,5 Milliarden Dollar. Im EMEA-Raum wurde indessen ein Einnahmenplus von immerhin 20 Prozent erreicht.
Server-Umsatz legt um 16 Prozent zu
12. Dezember 2017 - Der Absatz von Servern läuft wie geschmiert. Weltweit wurden im dritten Quartal 5,1 Prozent mehr Geräte verkauft als vor einem Jahr, der Umsatz stieg um 16 Prozent.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER