Mobilezone erzielt Rekordumsatz

Mobilezone erzielt Rekordumsatz

(Quelle: Mobilezone)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
2. März 2018 - Im Geschäftsjahr 2017 konnte Mobilezone den Umsatz um 7,7 Prozent auf fast 1,2 Milliarden Franken steigern. Daneben hat der Konzern eine Umbesetzung im Verwaltungsrat angekündigt.
Telekommunikationsanbieter Mobilezone blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und meldet einen Rekordumsatz. So stiegen die Einnahmen vergangenes Jahr um 7,7 Prozent auf 1,17 Milliarden Franken. Das Umsatzplus konnte primär im zweiten Halbjahr realisiert werden; für die ersten sechs Monate meldete der Konzern noch ein Umsatzminus über 2 Prozentpunkte. Unter dem Strich resultierte für das Geschäftsjahr 2017 ein Gewinn über gut 50 Millionen Franken (EBIT), womit das Vorjahresergebnis um 3,4 Prozent übertroffen wurde.

Wie Mobilezone mitteilt, wurden im Bereich Handel, der das hiesige Filialnetz wie auch das Online-Business umfasst, 1,01 Milliarden Franken umgesetzt, 6,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Infolge tieferer Margen gab hier der EBIT allerdings von 40,6 auf 37 Millionen Franken nach. Zulegen konnte man derweil im Bereich Service Providing (inklusive Talk-Talk-Mobile und Festnetzangeboten), wo die Einnahmen um 22 Prozent auf gut 92 Millionen Franken gesteigert werden konnten.

Daneben hat Mobilzone über eine Umbesetzung im Verwaltungsrat informiert: So wird sich Cyrill Schneuwly nach neun Jahren aus dem Gremium zurückziehen und sich nicht mehr der Wiederwahl stellen. Weiter heisst es, der Verwaltungsrat soll künftig auf vier Mitglieder erweitert werden. Als Ersatz für Schneuwly will der Verwaltungsrat der Generalversammlung Gabriela Theus, Geschäftsführerin bei der AG für Fondsverwaltung sowie Swisscom-Konzernleitungsmitglied Christian Petit vorschlagen. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Mobilezone beantragt Kapitalerhöhung wegen TPHCom-Übernahme
15. Februar 2018 - Mobilezone beantragt eine ordentliche Kapitalerhöhung von rund 80 Millionen Franken, um die Akquisition von TPHCom zu finanzieren und um Planungssicherheit für weitere Firmenkäufe zu erlangen.
Kontinuität in Geschäftsführung von Einsamobile
8. Dezember 2017 - Mobilezone und deren hundertprozentige Tochtergesellschaft Einsamobile haben die Zusammenarbeit mit den beiden Geschäftsführern Murat Ayhan und Akin Erdem bis 2020 verlängert.
Mobilezone verlegt Hauptsitz nach Rotkreuz
17. Oktober 2017 - Der Telekomspezialist zieht im nächsten Jahr in den Kanton Zug. Ausschlaggebend sei die bessere Verkehrsanbindung und das günstigere Kosten/Nutzenverhältnis. Rund 100 Mitarbeiter sind betroffen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER