Alcatel-Lucent Enterprise baut um

Alcatel-Lucent Enterprise baut um

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. Oktober 2016 - Alcatel-Lucent Enterprise (ALE) will mit regionalen Vertriebsorganisationen und einem überarbeiteten Channel-Programm im kommenden Jahr wachsen. Für die neu definierte Region Nordeuropa, zu der auch die Schweiz zählt, wird Rukmini Glanard (Bild) zum Senior Vice President.
Alcatel-Lucent Enterprise baut um
(Quelle: ALE)
Um im neuen Jahr zu wachsen, hat ALE ein paar strategische Anpassungen vorgenommen. So wird es neu im Unternehmen, das unter der Marke Alcatel-Lucent Enterprise auftritt, vier regionale Vertriebsorganisationen geben, geht aus einer Pressemitteilung hervor. Ziel sei, somit die Betreuung der Partner und Kunden besser zu gewährleisten. Jede der vier Regionen – Nordeuropa, Südeuropa, Asien-Pazifik und Nordamerika – wird mit ihren Mitarbeitern eine branchenspezifische Strategie für Vertrieb, Cloud und den Channel umsetzen und über eigene Ressourcen für Vertriebs-Unterstützung und Services verfügen, heisst es.

Für die Region Nordeuropa, zu der Nord-, Zentral- und Osteuropa sowie Russland und Israel gehören, übernimmt Rukmini Glanard (Bild) die Leitung. Sie verfügt gemäss ALE über 17 Jahre Erfahrung in der Telekommunikations- und IT-Branche und war mitunter im Management von Orange Business Services und Sita tätig.

In den vier neu definierten Vertriebsregionen will ALE sein Branchenmodell für das Hotel- und Gastgewerbe nun auch im Gesundheits- und Bildungswesen, der Öffentlichen Verwaltung und dem Transportsektor einsetzen. Dazu gehören Lösungen, die mit branchen­spezifischen Geschäftsprozessen integriert sind und die wachsende Nachfrage nach Internet-der-Dinge-fähigen Kommunikationssystemen adressieren sollen.

Überarbeitetes Channel-Programm

Darüber hinaus hat ALE ein überarbeitetes Channel-Programm angekündigt. Dieses soll Partnern neben Spezialisierungen und Trainings auch grössere Umsatzchancen bieten und die Zusammenarbeit mit ALE vereinfachen. Matthieu Destot, kürzlich ernannter Executive Vice President Sales & Marketing von ALE, kommentiert: "Ob öffentlich, privat oder hybrid, CPE-basiert, Cloud-basiert oder kombiniert – Unternehmen haben heute eine grosse Auswahl an Technologien, die sie bei ihrer digitalen Transformation unterstützen. ALE baut eine spezielle weltweite Vertriebsorganisation für Cloud-Services auf, die unsere Partner und Kunden bei der Migration in die Cloud berät, mit der sie ihre Unternehmensergebnisse verbessern können." (aks)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER