x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Neuer CEO bei Connectis: Philipp Lücke löst Matthias Täubl ab

Neuer CEO bei Connectis: Philipp Lücke löst Matthias Täubl ab

Artikel erschienen in Swiss IT Reseller 2014/11
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Oktober 2014 - Connectis hat einen neuen CEO. Wie das Unternehmen mitteilt, tritt Philipp Lücke an die Stelle von Matthias Täubl, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlässt.
Neuer CEO bei Connectis: Philipp Lücke löst Matthias Täubl ab
(Quelle: Connectis)
Wechsel an der Spitze von Connectis: Wie das Unternehmen mitteilt, kommt es im Zuge der Übernahme von Connectis durch die französische SPIE-Gruppe zu einem Wechsel an der Spitze des Schweizer Systemintegrators. Der bisherige CEO, Matthias Täubl, wird durch Philipp Lücke (Bild) ersetzt. Täubl, der seit 2008 für Connectis tätig war und vor einem Jahr zum CEO ernannt wurde, soll laut Mitteilung auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheiden. Er werde innerhalb von Aurelius, dem ehemaligen Mutterhaus von Connectis, neue Aufgaben übernehmen und zudem als Chief Transformation Officer im Board von Getronics Global, der Holdinggesellschaft der internationalen Getronics Gruppe, bleiben.

Sein Nachfolger ist seit 2006 Geschäftsführer von SPIE Deutschland System Integration. In dieser Funktion verantwortet er unter anderem die Anbindung von Connectis an das neue französische Mutterhaus. Seine Karriere bei SPIE Deutschland startete der heute 44-jährige studierte Betriebswirt bereits 1997, damals als Marketing-Manager.

"Philipp Lücke ist dank seiner langjährigen Zugehörigkeit zu SPIE prädestiniert, Connectis mit der strategischen Integration in die SPIE-Gruppe in eine weiterhin erfolgreiche Zukunft zu führen. Er ist sowohl ein profunder Kenner des europäischen ICT-Marktes als auch bestens vertraut mit der Firmenkultur von SPIE. Niemand anderes kann die Brückenfunktion zwischen Connectis und SPIE besser wahrnehmen als Philipp Lücke", lässt sich Gilles Brazey, Verwaltungsrat von Connectis, zitieren. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Aurelius verkauft Schweizer Tochter Connectis
5. August 2014 - Connectis, die bisherige Schweizer Tochter der Aurelius Gruppe, gehört neu zu der französischen Gruppe SPIE. Im Übernahmepreis von 48 Millionen Franken inbegriffen ist zudem auch die Connectis-Schwestergesellschaft Softix.
Connectis befördert Hefti zum Director Service Center
10. Januar 2014 - Das Berner Service Center von Connectis steht seit Anfang Jahr unter der Führung von Michel Hefti.
Matthias Täubl wird CEO bei Connectis
2. Oktober 2013 - Connectis hat bekannt gegeben, wer die Nachfolge von Tom Kleiber antritt. Die Position wird von Matthias Täubl besetzt, zuletzt als Mitglied des Verwaltungsrats für die strategische Entwicklung bei Connectis zuständig.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER