Matrix42 Helvetia AG

Habsburgerstr. 52A
6003 Luzern
Telefon
041 720 42 20
E-Mail
info@matrix42.ch
URL
www.matrix42.ch

Informatik & Kommunikation

Quelle: map.search.ch

Matrix42

in der Berichterstattung von


27. August 2019 - Digital-Workplace-Spezialist Matrix42 schliesst ein erfolgreiches erstes Halbjahr 2019 ab. Neben der Transformation in Richtung Cloud will man auch das Partnernetzwerk weiter ausbauen.
22. Juli 2019 - Seit dem 1. Juli verstärkt Roberto Casetta (Bild) als Vice President International Sales Matrix42. Mit seiner Ernennung soll das internationale Geschäft weiter vorangetrieben werden. Casetta berichtet direkt an Oliver Bendig, CEO von Matrix42.
7. März 2019 - Matrix42 blickt auf ein gutes Geschäftsjahr 2018 zurück, in dem alle Bereiche des Unternehmens wachsen konnten. Für das laufende Jahr setzt man deshalb weiterhin auf Wachstum und Expansion, so CEO Oliver Bendig.
20. Februar 2019 - Am Experience Day von Matrix42 sind vor allem die Themen Arbeitsplatzmanagement und Arbeitsplatzautomatisierung sowie Security und Windows-10-Roll-out auf Interesse gestossen.
5. November 2018 - Matrix42 und Forescope schliessen eine strategische Partnerschaft. Die Endpoint Security Suite von Matrix42 integriert neu Firescope Security Data und Dependency Mapping (SDDM).
25. Juni 2018 - Matrix42 hat Andreas von Lowtzow als Director Channel & Alliances verpflichtet. Er soll das Partnergeschäft in Deutschland und international weiter ausbauen und ein partnerorientiertes Channel-Modell umsetzen.
11. Juni 2018 - Matrix42 übernimmt 100 Prozent an Egosecure, einem Spezialisten für Endpoint Security.
9. Juni 2018 - Workspace-Management-Spezialist Matrix42 wächst hierzulande rasant, betreut bislang Kunden gezwungenermassen aber vor allem direkt. Nun nimmt Country Manager Nadia Bischof einen neuen Anlauf, dies zu ändern.
11. Mai 2018 - Matrix42 hat das Team in der Schweiz gleich auf mehreren Positionen ausgebaut. Neu an Bord sind unter anderem Jörg Störrle, Raphael Schertenleib (Bild) und Alexander Kälin.
27. November 2017 - Enterprise Mobility Management entwickelt sich zunehmend in Richtung Unified Endpoint Management und in Richtung Verwaltung von IoT-Geräten. Dies geht aus einer Studie der International Data Corporation hervor.
 
Seite 1
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER