Chip-Knappheit könnte bis zum zweiten Quartal 2022 anhalten

Chip-Knappheit könnte bis zum zweiten Quartal 2022 anhalten

(Quelle: Gartner)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Mai 2021 - Die weltweite Halbleiterknappheit wird bis zum Jahr 2021 anhalten und sich voraussichtlich erst im zweiten Quartal 2022 auf ein normales Niveau erholen, so Gartner.
Den Analysten von Gartner zufolge soll die weltweite Chip-Knappheit voraussichtlich noch bis zum zweiten Quartal 2022 anhalten. "Die Halbleiterknappheit wird die Lieferkette empfindlich stören und die Produktion vieler elektronischer Gerätetypen im Jahr 2021 einschränken", so Kanishka Chauhan, Principal Research Analyst bei Gartner.

Die Chip-Knappheit begann in erster Linie bei Geräten wie Power Management, Displays und Mikrocontrollern, hat sich nun aber auch auf andere Geräte ausgeweitet. So gibt es mittlerweile Kapazitätsbeschränkungen und Engpässe bei Substraten, Draht-Bonding, passiven Bauelementen, Materialien und Tests - alles Teile der Lieferkette jenseits der Chip-Fabriken. "Ausserdem handelt es sich hierbei um hochgradig standardisierte Industrien mit minimaler Flexibilität und Kapazität, um kurzfristig aggressiv zu investieren", so Gartner weiter.

In den meisten Kategorien werden Engpässe bei Bauelementen bis zum zweiten Quartal 2022 erwartet, während Kapazitätsengpässe bei Substraten möglicherweise bis zum vierten Quartal 2022 andauern könnten. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

PC-Markt: Grösstes Wachstum seit zehn Jahren
12. Januar 2021 - Das Arbeiten und Lernen von zuhause in der Corona-Pandemie hat dem PC-Markt im vergangenen Jahr zum stärksten Wachstum seit 2010 verholfen.
PC-Verkäufe steigen im dritten Quartal um 3,6 Prozent - exklusive Chromebooks
13. Oktober 2020 - Der PC-Markt läuft, wie schon lange nicht mehr, besonders im Bildungsbereich und fürs Entertainment werden deutlich mehr Rechner gekauft. Und dabei sind die Chromebooks noch nicht einmal eingerechnet.
Gartner: PCs und Consumer-Hardware schrumpfen 2020 um 14 Prozent
28. Mai 2020 - Der Markt für PCs, Notebooks, Mobiltelefone, Tablets und Chromebooks verkleinert sich laut der neuesten Gartner-Prognose dieses Jahr deutlich – bei den Telefonen am meisten, bei Mobil-PCs, Tablets und Chromebooks am wenigsten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER