Broadcom macht Vmware-Partnern strenge Auflagen
Quelle: Depositphotos

Broadcom macht Vmware-Partnern strenge Auflagen

Broadcom strebt tiefgreifende Änderungen im Vertrieb der Vmware-Lösungen an. Gleichzeitig fehlen Partnern aktuell klare Strukturen und Ansprechpersonen.
30. November 2023

     

Broadcom hat Partner von Vmware vor wenigen Tagen darüber informiert, dass es zu Änderungen im Vertrieb der Lösungen kommt, wie "CRN" schreibt. Ziel sei es, "die beiden Unternehmensrichtlinien anzugleichen und zu vereinheitlichen". Laut einer E-Mail, aus der "CRN" zitiert, kann Vmware nicht mehr alle Bestellungen annehmen. So müssen Partner sämtliche End-User-Computing-Angebote in einer einzigen Bestellung abhandeln und sie dürfen nicht mit anderen Produktlinien vermischt werden. Dasselbe gilt für die Carbon-Black-Angebote, die separat bestellt werden müssen.

Broadcom habe bereits vor rund einer Woche Mitarbeitende darüber informiert, dass das Unternehmen strategische Alternativen für die Geschäftsbereiche Carbon Black und Vmware User Group prüfe. Laut einem Vmware-Partner besteht das Ziel darin, den Wert, den Vmware den eigenen Partnern bietet, zu erhöhen.


Für die Partner ist die Situation im Zuge der Vmware-Übernahme durch Broadcom laut dem Bericht herausfordernd, die neuen Massnahmen sollen sie weiter zuspitzen. Insbesondere in den USA fehlen demnach aufgrund von Entlassungen bei Vmware Kapazitäten und Ansprechpartner für den Channel. Da Projekte nicht genehmigt werden oder Preisabsprachen nicht getätigt werden können, kommt der Vertrieb teils zum Stillstand. Ein Partner erklärte beispielsweise gegenüber "CRN", dass es niemanden gegeben hätte, der sich proaktiv an die Partner gewandt habe. Broadcom selbst hat sich wiederum noch nicht im Detail zu einem etwaigen Stellenabbau oder zu den zukünftigen Plänen für den Vmware-Channel geäussert. (dok)



Weitere Artikel zum Thema

Broadcom wird Vmware in vier Divisions aufteilen

24. November 2023 - Nachdem Broadcom grünes Licht für die Übernahme von Vmware erhalten hat, soll Vmare in vier Abteilungen aufgeteilt werden, die von ehemaligen Vmware-Managern geführt werden. Ex-Vmware-CEO Raghu Raghuram wird derweil das Unternehmen verlassen.

Broadcom darf Vmware-Übernahme abschliessen

22. November 2023 - Broadcom hat grünes Licht aller Wettbewerbshüter erhalten, zuletzt gab auch China seine Zustimmung: Jetzt soll die Vmware-Übernahme umgehend erfolgen.

Vmware übertrifft Erwartungen, Umsatz und Gewinn im Plus

4. September 2023 - Besonders bei Subscriptions und SaaS-Diensten legte der Umsatz von Vmware im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2024 zu. Weniger gefragt waren dagegen klassische Softwarelizenzen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER