Broadcom wird Vmware in vier Divisions aufteilen
Quelle: Depositphotos

Broadcom wird Vmware in vier Divisions aufteilen

Nachdem Broadcom grünes Licht für die Übernahme von Vmware erhalten hat, soll Vmare in vier Abteilungen aufgeteilt werden, die von ehemaligen Vmware-Managern geführt werden. Ex-Vmware-CEO Raghu Raghuram wird derweil das Unternehmen verlassen.
24. November 2023

     

Diese Woche hat Broadcom grünes Licht vor die Übernahme von Vmware erhalten. Nach den USA, Grossbritannien oder der EU haben auch die chinesischen Behörden die Transaktion abgesegnet ("Swiss IT Reseller" berichtete).


Broadcom plant offenbar, Vmware in vier Bereiche aufzuteilen, wie "The Register" aufgrund der von Broadcom veröffentlichten Management-Aufstellung recherchiert hat. Wie Broadcom sodann auf Anfrage bestätigt hat, soll das gesamte Vmware-Geschäft in die nachfolgenden Broadcom-Abteilungen umformiert werden:
  • Vmware Cloud Foundation, geführt von Senior Vice President Kris Prasad
  • Tanzu, geführt von Vice President Purnima Padmanabhan
  • Software-Defined Edge, geführt von Vice President Sanjay Uppal
  • Application Networking and Security, geführt von Vice President Umesh Mahajan
Alle der vier genannten Manager sollen "The Register" zufolge bereits schon bei Vmware ähnliche Rollen eingenommen haben. Vmware-CEO Raghu Raghuram wird derweil den Konzern verlassen, wie mittlerweile auch aus einem Abschiedsmail ersichtlich ist, das auf Linkedin veröffentlicht wurde. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Broadcom darf Vmware-Übernahme abschliessen

22. November 2023 - Broadcom hat grünes Licht aller Wettbewerbshüter erhalten, zuletzt gab auch China seine Zustimmung: Jetzt soll die Vmware-Übernahme umgehend erfolgen.

Briten sagen Ja zur Vmware-Übernahme durch Broadcom

22. August 2023 - Die Übernahme von Vmware durch Broadcom nimmt eine weitere Hürde. Die britischen Wettbewerbsbehörden haben den Megadeal durchgewunken.

EU-Kommission gibt grünes Licht bei Vmware-Übernahme durch Broadcom

13. Juli 2023 - Der Kauf von Vmware durch Broadcom ist endgültig über die Bühne gegangen. Die EU-Kommission hat den Deal unter einzuhaltenden Versprechungen von Broadcom genehmigt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER