Neuralink stockt Kapital um 43 Millionen US-Dollar auf
Quelle: Depositphotos

Neuralink stockt Kapital um 43 Millionen US-Dollar auf

Elon Musks Gehirnimplantat-Unternehmen Neuralink hat von Peter Thiels Founders Fund zusätzliche 43 Millionen US-Dollar an Venture-Kapital erhalten und soll 2024 mit ersten Versuchen am Menschen beginnen.
28. November 2023

     

Laut einer Eingabe bei der US-Börsenbehörde SEC hat Neuralink, Elon Musks 2016 gegründete Firma rund um Gehirnimplantate, weitere 43 Millionen US-Dollar an Kapital aufgebracht. Laut "Techcrunch" stammt das Geld von Peter Thiels Founders Fund. Die Eingabe wurde kürzlich publik, die Aufstockung auf neu 323 Millionen Dollar soll bereits Anfang August 2023 erfolgt sein. Laut "Reuters" liegt der Börsenwert von Neuralink geschätzt bei 5 Milliarden Dollar.

Neuralink hat gemäss dem "Techcrunch"-Beitrag ein Nähmaschinen-ähnliches Gerät entwickelt, mit dem ultradünne Fäden ins Gehirn implantiert werden können. Die Fäden werden an einen speziell angefertigten Chip mit Elektroden befestigt, die Informationen von Neuronengruppen lesen können. Das Besondere am Konzept von Neuralink: Die Gehirnimplantate lassen sich im Gegensatz zu bisherigen Ansätzen drahtlos auslesen, und es sind mehr implantierte Elektroden möglich.


Die Kapitalerhöhung kommt vor den ersten Versuchen an menschlichen Gehirnen. Diese sind seit der Genehmigung durch die US-Gesundheitsbehörde FDA im Mai 2023 grundsätzlich möglich, das Ganze steht aber unter zunehmender Kritik. Nichtsdestotrotz sollen 11 Personen im kommenden Jahr ein Neuralink-Implantat erhalten – nachdem sich Tausende dafür beworben haben. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Werbeeinnahmen von X/Twitter seit Musk-Übernahme im Sinkflug

5. Oktober 2023 - Seit Elon Musk im Oktober 2022 Twitter übernommen hat, schrumpfen die Einkünfte aus Werbung kontinuierlich. Das Minus beträgt Monat für Monat mindestens 55 Prozent.

Elon Musk luchst ChatGPT-Betreiber OpenAI die Domain AI.com ab

4. August 2023 - Für einen nicht bekannten, aber wohl kaum vernachlässigbaren Preis hat OpenAI die erst im Februar erworbene Domain AI.com an Musks KI-Unternehmen xAI verkauft. Die URL leitet nun zur Website von xAI weiter.

Elon Musk steigt mit X.AI ins KI-Rennen ein

17. April 2023 - Der Twitter-CEO hat die KI-Firma X.AI gegründet und Tausende GPUs gekauft, dies wohl um Generative-AI-Pionieren wie OpenAI Paroli bieten zu können.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER