Notebook-Markt soll 2024 wieder einstellig zulegen
Quelle: Depositphotos

Notebook-Markt soll 2024 wieder einstellig zulegen

Nachdem im laufenden Jahr über 10 Prozent weniger Notebooks abgesetzt wurden als noch 2022, rechnen die Marktforscher von Trendforce mit der Wende im kommenden Jahr und prognostizieren ein Absatzplus von immerhin 3,2 Prozent.
10. November 2023

     

In ihrer jüngsten Erhebung zum globalen Notebook-Markt rechnen die Marktforscher von Trendforce mit 167 Millionen verkauften Notebooks im laufenden Jahr. Gegenüber dem Vorjahr würde daraus in rückläufiges Wachstum von 10,2 Prozent resultieren. Damit haben die Analysten ihre Prognose vom Oktober nach oben revidiert, damals war noch von 163 Millionen verkaufter Geräte die Rede und entsprechend einem negativen Wachstum von 12,2 Prozent ("Swiss IT Reseller" berichtete).


Wie die Studienverfasser festhalten, lässt der Druck auf die Lagerbestände derzeit nach und Angebot und Nachfrage im Notebook-Markt finden wieder ins Gleichgewicht. Als grösste Wachstumstreiber werden die steigende Nachfrage im Unternehmenssektor wie auch der Boom bei speziellen Notebook-Geräteklassen wie Chromebooks oder Gaming-Geräten genannt. Entsprechend geht man fürs kommende Jahr von steigenden Geräteverkäufen aus und rechnet fürs 2024 mit weltweit 172 Millionen verkauften Notebooks, womit gegenüber dem laufenden Jahr immerhin ein Absatzwachstum von 3,2 Prozent erreicht würde. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Notebook-Absatz soll 2023 um über 12 Prozent einbrechen

13. Oktober 2023 - Einer Trendforce-Studie werden dieses Jahr 163 Millionen Notebooks ausgeliefert, über 12 Prozent weniger als noch 2022. Fürs kommende Jahr prognostizieren die Marktanalysten ein kleines Absatzplus zwischen zwei und fünf Prozent.

PC-Absatz in Westeuropa schrumpfte im Q2 2023 um 17 Prozent

11. September 2023 - Die Verkäufe von PCs, Notebooks und Tablets haben im zweiten Quartal 2023 gegenüber Vorjahr deutlich nachgelassen, wenn auch weniger stark als noch im ersten Quartal. Erholung wird auf 2024 vorhergesagt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER