Harddisks für Huawei: Seagate kassiert 300-Millionen-Dollar-Busse
Quelle: Depositphotos

Harddisks für Huawei: Seagate kassiert 300-Millionen-Dollar-Busse

Seagate belieferte Huawei ohne über eine Exportbewilligung zu verfügen mit 7,4 Millionen Festplatten. Jetzt wurde der Festplattenhersteller dafür mit einer Busse in Höhe von 300 Millionen Dollar bestraft.
21. April 2023

     

Seagate hat vom US-Handelsministerium eine Busse in Höhe von 300 Millionen Dollar kassiert. Der Harddisk-Hersteller wurde für schuldig befunden, Exportbeschränkungen umgangen und den chinesischen Technologieriesen mit Millionen von Festplattenlaufwerken beliefert zu haben. Wie das Handelsministerium mitteilt, hat Seagate zwischen August 2020 und September 2021 ohne über eine Exporterlaubnis zu verfügen 7,4 Millionen Harddisks an die Chinesen geliefert. Der Wert der Laufwerke belief sich auf über 1,1 Milliarden Dollar. Zum Vergleich: Seagate erzielte 2021 einen Umsatz von knapp 10,7 Milliarden Dollar.

Seagate hat sich bereit erklärt, die Busse zu akzeptieren und will die 300 Millionen Dollar in vierteljährlichen Zahlungen von 15 Millionen Dollar über die kommenden fünf Jahre abstottern. Es wird davon ausgegangen, dass das Bussgeld in etwa doppelt so hoch ausgefallen ist wie der Gewinn, den Seagate mit dem Verkauf der Laufwerke erzielt hat.


Im August 2020 verfügte das US-Handelsministerium, dass jeder Verkauf von IT-Technologie an Huawei einer Exportbewilligung bedarf. Seagate stellte sich dann aber auf den Standpunkt, die Lieferung von Festplatten unterliege nicht der Exportregelung. Während Western Digital und Toshiba ihre Lieferungen einstellten, entwickelte sich Seagate somit zum alleinigen HDD-Lieferanten für den chinesischen Technologieriesen. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Nun drohen Huawei und Co. auch in Deutschland ein Verbot

7. März 2023 - Die deutsche Regierung will offenbar die Nutzung von chinesischer Technologie für Mobilfunkinfrastruktur prüfen und möglicherweise einschränken.

USA verschärfen Sanktionen gegen Huawei

1. Februar 2023 - Die USA schränken den Handel mit dem chinesischen Tech-Riesen Huawei weiter ein, wie Insider berichten. In den Vereinigten Staaten will man damit angeblich den Aufstieg und das Wachstum von China und dessen Armee ausbremsen.

Huawei drosselt Aktivitäten in Europa und konsolidiert Ländergesellschaften

28. November 2022 - Aufgrund des Gegenwinds, den Huawei auf Basis der US-Sanktionen bekommt, scheint sich Europa als Markt immer weniger zu lohnen. Offenbar will sich Huawei zumindest teilweise aus dem Markt zurückziehen und die Investitionen massgeblich drosseln.

HDDs mit zehn statt neun Plattern und bis 30 TB Kapazität

6. Dezember 2021 - Die Speicherhersteller liefern sich einen Wettkampf um die grösste Kapazität im 3,5-Inch-Gehäuse. Während Seagate 20 TB in die Platten packt, spricht Western Digital schon von Kapazitäten bis 30 TB.

Seagate mit weniger Umsatz und Gewinn

22. Januar 2021 - Zwar musste Seagate im jüngsten Quartal Einbussen beim Umsatz wie auch beim Gewinn in Kauf nehmen, doch lag man damit dennoch über den Markterwartungen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER