Verkäufe von Gaming-Monitoren im Minus
Quelle: Samsung

Verkäufe von Gaming-Monitoren im Minus

Erstmals seit sechs Jahren wurden 2022 weniger Gaming-Monitore verkauft als im Vorjahr. Bereits dieses Jahr soll sich der Marktbereich aber wieder erholen und wenigstens ein einstelliges Absatzwachstum erreichen.
14. April 2023

     

Erstmals seit 2016 entwickelte sich vergangenes Jahr der Absatz von Gaming-Monitoren rückläufig, wie die Marktforscher von Trendforce berichten. So wurden 2022 weltweit 19,8 Millionen Geräte verkauft, rund 13 Prozent weniger als im Jahr davor. Die rückläufigen Verkaufszahlen sollen allerdings schon bald der Vergangenheit angehören und bereits für das laufende Jahr prognostizieren die Analysten ein Absatzwachstum von immerhin 5 Prozentpunkten.

Sollte sich die Prognose bewahrheiten, würden heuer 20,8 Millionen Gaming-Bildschirme einen Käufer finden. Die Erholung schreibt Trendforce drei Faktoren zu: So ersetzen einige Gerätehersteller ihre 75-Hz- durch 100-Hz-Modelle, zweitens wird Esport bei den Hangzhou Asian Games eine Wettkampfdisziplin sein, was die Nachfrage steigern soll, und schliesslich sollen auch die aufgehobenen Covid-Restriktionen in China zur Erholung beitragen.


Weiter prognostizieren die Marktforscher, dass der Marktanteil von Geräten mit Refresh-Raten zwischen 165 und 180 Hz von heute knapp 52 Prozent auf 58 Prozent ansteigen wird. Diese Entwicklung geht primär auf Kosten von Bildschirmen mit 120 bis 160 Hz, deren Anteil von aktuell gut 32 Prozent auf noch 21 Prozent im kommenden Jahr fallen soll. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Markt für PC-Monitore auf Talfahrt

20. März 2023 - Im vierten Quartal sind die Monitorverkäufe laut IDC weltweit um über 18 Prozent zurückgegangen. Auch fürs laufende Jahr geht IDC von einem weiteren Rückgang von 10 Prozent aus und erst 2024 soll der Markt wieder ins Plus drehen.

LCD-Monitor-Verkäufe auch 2023 im Minus

6. Januar 2023 - Laut einer Studie wurden 2022 global 135 Millionen LCD-Bildschirme verkauft, rund 7 Prozent weniger als noch vor einem Jahr. Auch fürs laufende Jahr wird von weiter sinkenden Absatzzahlen ausgegangen.

Markt für Gaming-Monitore bricht ein

30. September 2022 - Nachdem der Absatz von Gaming-Bildschirmen letztes Jahr noch um 24 Prozent zuzulegen vermochte, gibt der Markt heuer um 10 Prozent nach. Die Inflation wie auch die steigenden Zinsen drücken auf die Nachfrage.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER