FTC will Activision-Übernahme verhindern

FTC will Activision-Übernahme verhindern

(Quelle: Depositphotos)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
9. Dezember 2022 - Die US-Aufsichtsbehörde FTC hat Klage gegen die 69-Milliarden-Dollar-Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft eingereicht. Die Behörde sieht den Wettbewerb auf dem Spielemarkt in Gefahr.
Die US-amerikanische Kartellbehörde Federal Trade Commission (FTC) will Microsofts Übernahme des Spieleherstellers Activision Blizzard verhindern. Wie "Reuters" meldet, hat die FTC eine Kartellrechtsklage eingereicht, um die 69-Milliarden-Dollar-Übernahme durch den Softwareriesen zu verhindern. Durch die Übernahme würde Microsoft eine zu grosse Macht im Spielemarkt erhalten und der Wettbewerb im Geschäft mit Spielkonsolen könne Schaden nehmen, heisst es in der Begründung. Microsoft gibt sich derweil unbeeindruckt. Laut Microsoft-Manager Brad Smith begrüsse man die Gelegenheit, den Fall vor Gericht präsentieren zu können, man habe "volles Vertrauen".

Im Januar hat Microsoft die Übernahme des Spiele-Publishers Activision Blizzard für 68,7 Milliarden Dollar bekanntgegeben. Activision führt diverse höchst erfolgreiche Spieletitel im Sortiment, darunter Klassiker wie Call of Duty oder Candy Crush. Dass die geplante Transaktion kartellrechtlich für Probleme sorgen könnte, wurde bereits vor dem FTC-Entscheid vermutet. Vor rund einem Monat hat auch die Europäische Kommission eine Untersuchung der Übernahme von Activision Blizzard durch Microsoft angekündigt ("Swiss IT Reseller" berichtete). (rd)

Weitere Artikel zum Thema

FTC wird womöglich gegen Activision Blizzard Deal von Microsoft klagen
25. November 2022 - Die US-Wettbewerbsbehörde wird wohl ebenfalls den Activision Blizzard Deal von Microsoft unter die Lupe nehmen. Der von Microsoft geplante Abschluss bis Juli 2023 gerät zunehmend unter Druck.
Activision-Blizzard-Übernahme: Microsoft im Visier der Europäischen Kommission
10. November 2022 - Die von Microsoft geplante Übernahme von Activision Blizzard ruft die europäischen Regulierungsbehörden auf den Plan. Es werden diverse Einschränkungen auf dem Markt befürchtet.
Microsoft kauft Activision Blizzard für 68 Milliarden Dollar
18. Januar 2022 - Der Game Publisher Activision Blizzard wird für 68,7 Milliarden US-Dollar an Microsoft verkauft. Damit wird Microsoft zur Nummer drei der Spieleindustrie.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER