Apple will US-gefertigte Chips

Apple will US-gefertigte Chips

(Quelle: TSMC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. November 2022 - Um die Abhängigkeit von Asien zu reduzieren, will Apple in Zukunft auch Chips aus Werken in den USA beziehen. Damit kann das Unternehmen jedoch erst ab 2024 rechnen.
US-Tech-Unternehmen möchten ihre Abhängigkeit von der asiatischen Halbleiterproduktion verringern. So soll besonders Apple intensiv daran sein, seine Lieferkette für wichtige Komponenten zu diversifizieren und Chips auch aus US-Produktion zu beziehen, wie "Bloomberg"-Journalist Mark Gurman in einem Video-Beitrag erklärt hat. Demnach hat Apple-Chef Tim Cook an einem internen Mitarbeitertreffen in Deutschland verkündet, Apple wolle künftig Chips aus einem neuen Werk von TSMC in Arizona einkaufen. TSMC, das schon bisher für die Produktion der Apple-Silicon-SoCs zuständig war, plant neben der Fab in Arizona ein weiteres neuea Werk in den USA.

Das Problem: Kurzfristig steht die US-basierte TSMC-Produktionskapazität nicht zur Verfügung. Die zitierte Fertigungsstätte in Arizona nimmt erst 2024 ihren Betrieb auf und soll keine Chips auf Basis der neuesten Technologie herstellen. Geplant ist die Produktion von 5-Nanometer-Chips, dannzumal aktuell wären 3 Nanometer. Längerfristig will Apple seine Halbleiter nicht nur vermehert aus heimischer Herstellung beziehen, sondern auch aus Europa, wie Tim Cook in dem Gespräch angedeutet haben soll. Ob TSMC dabei auch eine Rolle spielen soll, ist unklar. Bisher haben die Taiwaner keine konkreten Pläne für europäische Standorte bekundet. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Apple weitet Produktion in Indien aus
8. November 2022 - Pegatron verlagert Teile der Produktion des iPhone, auch der neuesten iPhone-14-Modelle, nach Indien. Damit folgt der Auftragsfertiger von Apple auf Foxconn und Wistron.
TSMC präsentiert hervorragende Quartalszahlen
13. Oktober 2022 - TSMC schreibt erneut sehr gute Zahlen. Besonders beeindruckend ist die Marge des Unternehmens. Möglicherweise fasst die taiwanesische Firma bald auch in Europa Fuss.
TSMC produziert seine Chips ab 2024 auch in Arizona
19. Juli 2021 - TSCM will bis 2024 in Phoenix, Arizona eine neue Fabrik für die Chip-Produktion bauen. Diese soll rund 12 Milliarden US-Dollar kosten. Geplant war der Bau schon länger, nun ist der Startschuss gefallen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER