Adesso mit Umsatzwachstum und sinkendem EBITDA

Adesso mit Umsatzwachstum und sinkendem EBITDA

(Quelle: Adesso)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. August 2022 - Das zweite Halbjahr 2022 war für Adesso gekennzeichnet von hohen betrieblichen Aufwendungen, die sich auf den EBITDA ausgewirkt haben. Dieser fiel um 31 Prozent tiefer aus als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Dies, obschon der Umsatz um 28 Prozent gesteigert werden konnte.
Adesso hat die Zahlen für das zweite Quartal 2022 sowie das abgelaufene erste Halbjahr bekannt gegeben. Diesen ist zu entnehmen, dass im Q2 202,4 Millionen Euro umgesetzt wurden. Zum Vergleich: Im Vorjahr lag der Umsatz noch bei 159,2 Millionen Euro. Auch auf das Halbjahr hin gesehen entwickelte sich der Umsatz mit einem Plus von 28 Prozent auf 412,1 Millionen Euro positiv. Am stärksten zum Umsatzwachstum beigetragen hätte die Landesgesellschaft in Deutschland, wie es in einer Mitteilung heisst. So habe man das Deutschland-Geschäft um 30 Prozent ausbauen können, während das Plus im Ausland bei 18 Prozent lag.

Beim EBITDA zeigt sich die Entwicklung weniger positiv. Dieser beläuft sich im zweiten Quartal auf 10,3 Millionen Euro (Vorjahr: 19,8 Mio. EUR) und für das erste Halbjahr auf 38,1 Millionen Euro (-31 %). Auch die EBITDA-Marge gab nach. Lag sie im ersten Halbjahr 2021 noch bei 11,8 Prozent, so sank sie nun auf 9,3 Prozent. Zurückzuführen sei diese Entwicklung unter anderem auf Lizenz- und Wartungserlöse, die erst im zweiten Halbjahr verbucht werden können. Aber auch die betrieblichen Aufwendungen seien erheblich gestiegen – so zum Beispiel die Kosten für die Personalakquise (+69 %), die Reisekosten (+231 %) und die Investitionen in Präsenzveranstaltungen.

Für das kommende Halbjahr scheint Adesso dennoch positiv gestimmt. Das Unternehmen hat die Spanne für den erwarteten Umsatz um 50 Millionen auf 800 bis 850 Millionen Euro erhöht. Der erwartete EBITDA von 90 bis 95 Millionen Euro und die EBITDA-Marge von 11 bis 12 Prozent wurden bestätigt. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Adesso eröffnet Nearshore-Niederlassung in Rumänien
28. Juli 2022 - Mit der Eröffnung einer Niederlassung in Bukarest, die als Nearshoring-Standort konzipiert ist, ist Adesso nun in 13 Ländern in Europa präsent.
Adesso übernimmt IoT-Spezialisten
27. Juni 2022 - Bislang hielt Adesso 59 Prozent an Com2m, nun will das Unternehmen den auf IoT spezialisierten Dienstleister vollständig übernehmen und damit das eigene Portfolio für die Fertigungsindustrie stärken. Com2m-Geschäftsführer Martin Peters erhält in Folge dessen die Co-Verantwortung für das IoT-Geschäft von Adesso.
Neuer Geschäftsbereich: Adesso baut CIO-Beratungsprogramm auf
24. Mai 2022 - Um CIOs und andere IT-Entscheider in Schweizer Unternehmen besser beraten zu können, baut Adesso Schweiz den neuen Geschäftsbereich CIO Advisory auf. Jean-Jacques Pittet leitet die neue Abteilung als Head of CIO Advisory.
Adesso meldet 29 Prozent Umsatzwachstum fürs erste Quartal
16. Mai 2022 - Adesso hat fürs erste Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz von knapp 210 Millionen Euro gemeldet – ein Plus von 29 Prozent.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER