Micron investiert 40 Milliarden Dollar in US-Speicherchipfabrik

Micron investiert 40 Milliarden Dollar in US-Speicherchipfabrik

(Quelle: Micron)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. August 2022 - Mit der bisher grössten Investition in die Herstellung von Memory-Chips will Micron Technology den US-Anteil der weltweiten Produktion von derzeit 2 auf 10 Prozent steigern.
Micron Technology gilt als einer der weltweit führenden Halbleiterhersteller und ist das einzige US-basierte Unternehmen, das Speicherchips produziert. Nun will Micron bis zum Ende des Jahrzehnts weitere 40 Milliarden US-Dollar in den Bau neuer Memory-Fertigungsstätten in den USA investieren. Dabei wird sich das Unternehmen auch auf die im CHIPS and Science Act vorgesehenen Subventionen und Kredite stützen. Es handle sich dabei um die bisher grösste Investition in die US-basierte Memory-Produktion, die rund 40'000 neue Arbeitsplätze generiere, teilt Micron mit, darunter 5000 hochbezahlte technische und betriebliche Positionen.

Sanjay Mehrotra, Presidend und CEO von Micron Technology, lobt die US-Regierung für die Unterstützung der Chipindustrie: "Ich danke Präsident Biden, der US-Handelsministerin Gina Raimondo und der gesamten Regierung sowie den Mitgliedern des Kongresses für ihre parteiübergreifende Unterstützung des CHIPS and Science Act, der ein wichtiger Schritt zur Festigung der amerikanischen Halbleiterführerschaft für die kommenden Jahrzehnte ist. Diese Gesetzgebung wird es Micron ermöglichen, die inländische Speicherproduktion in den nächsten zehn Jahren von weniger als 2 auf bis zu 10 Prozent des globalen Marktes zu steigern, wodurch die USA zur Heimat der fortschrittlichsten Speicherherstellung, Forschung und Entwicklung der Welt werden." (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Micron liefert enttäuschenden Ausblick
1. Juli 2022 - Micron Technology konnte im jüngsten Quartal sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn deutlich zulegen und erfüllt damit die Markterwartungen. Hingegen fiel der Ausblick aufs laufende Quartal höchst unbefriedigend aus.
Halbleiter-Umsatz knackt 500-Milliarden-Dollar-Marke
20. Januar 2022 - Der weltweite Halbleitermarkt hat im vergangenen Jahr um 25,1 Prozent an Umsatz zugelegt. Samsung hat Intel dabei an der Spitze der umsatzstärksten Hersteller abgelöst.
Ein Zehntel der weltweiten DRAM-Produktion von Stromausfall bei Micron betroffen
7. Dezember 2020 - Beim Chip-Produzenten Micron kam es Anfang Dezember zu einem Stromausfall, der Auswirkungen auf die weltweite Verfügbarkeit von DRAM haben könnte.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER