Samsung und Western Digital kooperieren bei D2PF

Samsung und Western Digital kooperieren bei D2PF

(Quelle: Samsung Electronics)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. März 2022 - Um neue D2PF-Speichertechnologien wie Zoned Storage voranzutreiben und zu standardisieren, wollen Samsung und Western Digital zusammenarbeiten. Weitere Kooperationen sind geplant.
Samsung Electronics und Western Digital haben eine Absichtserklärung zur Zusammenarbeit bei der Standardisierung und Förderung von Speichertechnologien der nächsten Generation unterzeichnet. Konkret geht es dabei um D2PF (Data Placement, Processing and Fabrics). Zunächst soll ein starkes Ökosystem für Zoned-Storage-Lösungen geschaffen werden, wobei Unternehmens- und Cloud-Anwendungen im Vordergrund stehen. Geplant sind zudem eine Reihe von weiteren Kooperationen im Bereich der Technologiestandardisierung und Software-Entwicklung für D2PF-Technologien wie Zoned Storage, sodass für Anwender gewährleistet ist, dass Speichertechnologien von mehreren Geräteherstellern und vertikal integrierten Software- und Hardware-Unternehmen unterstützt werden.

Samsung und Western Digital haben bereits Ende 2021 eine Initiative für Zoned-Storage-Geräte gestartet, darunter ZNS SSDs (Zoned Namespaces) und SMR HDDs (Shingled Magnetic Recording). Mit der Hilfe von Organisationen wie SNIA (Storage Networking Industry Association) und der Linux Foundation wollen Samsung und Western Digital Frameworks für Zoned-Storage-Technologien der nächsten Generation definieren.

Jinman Han, Corporate EVP, Head of Memory Sales & Marketing bei Samsung Electronics: "Diese Partnerschaft zeigt unser unermüdliches Bestreben, die Bedürfnisse unserer Kunden jetzt und in Zukunft zu erfüllen. Sie ist der Startschuss für die Standardisierung von Zoned Storage und wird dafür sorgen, dass so viele Kunden wie möglich von den Vorteilen dieser wichtigen Technologie profitieren können." (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Western Digital erhöht Preise für Flash-Speicher
18. Februar 2022 - Western Digital soll gegenüber Kunden Preiserhöhungen für sämtliche NAND-Flash-Speicher angekündigt haben. Grund sind Produktionsschwierigkeiten aufgrund eines Reinraum-Schadens.
Western Digital mit 23 Prozent mehr Umsatz
28. Januar 2022 - Im jüngsten Quartal steigerte Western Digital die Einnahmen um 23 Prozent auf gut 4,8 Milliarden Dollar. Der Zuwachs ist insbesondere dem Cloud-Geschäft zuzuschreiben, wo ein Umsatzplus von 89 Prozent verzeichnet wurde.
Samsung fährt SSD-Produktion runter
4. Januar 2022 - Die Lockdown-Massnahmen in China bringen die Produktion von Samsungs Flash-Speichermodulen ins Stocken. Dies könnte zu einem Anstieg der SSD-Preise führen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER