Mobilezone will rückgekaufte Aktien vernichten
Quelle: Mobilezone

Mobilezone will rückgekaufte Aktien vernichten

Mobilezone hat gleich zwei Ankündigungen zu machen: Zum einen wurde per 3. Februar ein Aktienrückkaufprogramm zum Abschluss gebracht. Zum anderen wurde Globus als Kunde gewonnen.
7. Februar 2022

     

Per 3. Februar hat Mobilezone sein im November gestartete Aktienrückkaufprogramm abgeschlossen. Dabei wurden über eine zweite Handelsline an der SIX Swiss Exchange insgesamt 781'213 Aktien zu einem Durchschnittspreis von 13.70 Franken zurückgekauft. Diese sollen gemäss einer Mitteilung an der ordentlichen Generalversammlung vom 6. April zur Vernichtung vorgeschlagen werden.

Daneben hat Mobilezone mit Globus einen neuen Kunden zu vermelden. Die Handelskette bezieht neu Dienstleistungen aus dem Bereich Device as a Service bei Mobilezone. Konkret stellt Mobilezone den Mitarbeitenden von Globus gut 2000 Samsung A32 Smartphones im Mietmodell zur Verfügung.


"Die Zusammenarbeit mit Globus freut uns sehr. Es zeigt, dass unser Angebot 'Device as a Service' auf dem Markt gefragt ist", so Thomas Gülünay, Managing Director Mobilezone Business. Und Stefan Janosch, Leitung Store Application bei Globus, erklärt seinerseits: "Die Beschaffung von neuen Smartphones benötigt immer eine hohe initiale Investition. Durch die Partnerschaft mit Mobilezone haben wir einen verlässlichen Partner gefunden, durch den diese hohen Investitionen entfallen. Die Services von Mobilezone sorgen zugleich für eine höhere Flexibilität im Gerätemanagement und -unterhalt und reduzieren zudem den internen Aufwand deutlich". (af)



Weitere Artikel zum Thema

Mobilezone stärkt seinen strategischen Fokus auf Zubehör

17. Dezember 2021 - Das bestehende Itstyle-Zubehörsortiment von Mobilezone wird durch eine Basic- und eine Premium-Linie erweitert. Der Anbieter sieht im Smartphone-Zubehör einen Markt mit grossem Wachstumspotenzial.

Sesselrücken in der Mobilezone-Geschäftsleitung

10. Dezember 2021 - Die Schweizer Geschäftsleitung von Mobilezone wird verstärkt durch Ruben Lehmann (im Bild). In Deutschland verlässt derweil Jens Barth die Unternehmensleitung, während Matthias Sieg und Sascha Hancke neu dazustossen.

Gebrauchte Smartphones von Mobilezone erreichen Marktanteil von 1 Prozent

11. Oktober 2021 - Seit einem Jahr verkauft Mobilezone gebrauchte und wiederaufbereitete Smartphones unter der Marke Jusit. Nun teilt das Unternehmen mit, dass fast 1 Prozent aller seiner in der Schweiz verkaufter Smartphones Jusit-Geräte sind.

Neue Mobilezone-Filiale in der Autobahn-Raststätte Würenlos

3. September 2021 - Im Würenloser "Fressbalken" an der Autobahn N1 wird am 4. September die jüngste Mobilezone-Niederlassung eröffnet. Per 1. November soll das Angebot um eine Handy-Werkstatt erweitert werden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER