Mobilezone stärkt seinen strategischen Fokus auf Zubehör
Quelle: SITM

Mobilezone stärkt seinen strategischen Fokus auf Zubehör

Das bestehende Itstyle-Zubehörsortiment von Mobilezone wird durch eine Basic- und eine Premium-Linie erweitert. Der Anbieter sieht im Smartphone-Zubehör einen Markt mit grossem Wachstumspotenzial.
17. Dezember 2021

     

Seit 2015 verkauft Mobilezone unter der Eigenmarke Itstyle Smartphone-Zubehör wie Hüllen, Ladekabel oder Kopfhörer. Nun erweitert der Mobifunkhändler sein bestehendes Zubehörsortiment um die Produktlinien Basic und Premium. Die Basic-Linie ziele auf preissensitive Kunden, während die Premium-Linie auf Kunden mit hohem Qualitätsbedürfnis abgestimmt sei, teilt Mobilezone mit. Bei beiden Linien hat der Anbieter zudem das Verpackungsdesign neu konzipiert: Die Verpackungen der Basic-Linie kommen ganz ohne Plastik aus, und auch die Verpackung der Premium-Linie basiert auf nachhaltigeren Materialien.


Mobilezone-Schweiz-CEO Roger Wassmer erklärt: "Das Zubehör rund ums Smartphone, aber auch Wearables, wie Smartwatches ist für uns ein wichtiger Teil unserer Geschäftsstrategie mit grossem Wachstumspotential. Entsprechend investieren wir laufend in den Ausbau des Zubehörsortiments." (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Sesselrücken in der Mobilezone-Geschäftsleitung

10. Dezember 2021 - Die Schweizer Geschäftsleitung von Mobilezone wird verstärkt durch Ruben Lehmann (im Bild). In Deutschland verlässt derweil Jens Barth die Unternehmensleitung, während Matthias Sieg und Sascha Hancke neu dazustossen.

Gebrauchte Smartphones von Mobilezone erreichen Marktanteil von 1 Prozent

11. Oktober 2021 - Seit einem Jahr verkauft Mobilezone gebrauchte und wiederaufbereitete Smartphones unter der Marke Jusit. Nun teilt das Unternehmen mit, dass fast 1 Prozent aller seiner in der Schweiz verkaufter Smartphones Jusit-Geräte sind.

Mobilezone schliesst strategische Neuausrichtung in Deutschland ab

2. Februar 2021 - Mit dem Verkauf von Einsamobile schliesst Mobilezone die Neuausrichtung in Deutschland ab. Man will sich künftig auf die Bereiche Online und indirekter B2B-Handel konzentrieren.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER