Swiss Digital Initiative lanciert Digital Trust Label

Swiss Digital Initiative lanciert Digital Trust Label

(Quelle: Swiss Digital Initiative)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. November 2021 - Mit dem Digital Trust Label sollen Nutzer digitaler Anwendungen und Dienste die Vertrauenswürdigkeit der zertifizierten Angebote auf einen Blick erkennen können.
Mit dem Digital Trust Label hat die von Digitalswitzerland gegründete Stiftung Swiss Digital Initiative das weltweit erste Label entwickelt, das digitale Anwendungen und Dienste anhand von 30 Kriterien in den vier Dimensionen Sicherheit, Datenschutz, Zuverlässigkeit und faire Interaktion mit den Usern auf Vertrauenswürdigkeit prüft und zertifiziert. Nun stellt die Organisation das Siegel des neuen Labels vor (siehe Bild), auf dessen Basis die Nutzer zertifizierter Anwendungen deren Vertrauenswürdigkeit auf einen Blick erkennen sollen. Interessierte Anbieter können sich ab sofort für die Prüfung und Zertifizierung ihrer digitalen Lösungen registrieren.

Zu den Vorreitern des Digital Trust Labels gehören Booking.com, Swisscom und Swiss Re. Diese Unternehmen haben an der Entwicklung des Labels mitgewirkt und lassen aktuell ausgewählte Anwendungen zertifizieren. Weitere Entwicklungspartner sind Axa, Credit Suisse, der Kanton Waadt und IBM Schweiz. Das Projekt wurde dank finanzieller Unterstützung der Stiftung Mercator Schweiz möglich.

Parallel zur Lancierung des Labels hat die Swiss Ditigal Initiative ein erstes Whitepaper veröffentlicht, das neben anderen Ressourcen hier zum Download bereitsteht. Darin wird der Rahmen präsentiert, in dem sich Digital Trust diskutieren und einordnen lässt. Des Weiteren nennt das Whitepaper Branchen, die künftig vermutlich vermehrt in die digitale Vertrauenswürdigkeit investieren müssen – es handelt sich dabei um den Gesundheitssektor, den öffentlichen Dienst, die Medienbranche, Banken, Versicherungen, HR und das Bildungswesen. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

ICT-Verbände fordern flexibleres Arbeiten
15. September 2021 - Mit klaren Worten lehnen Swico und Digitalswitzerland die Verordnung 2 Arbeitsgesetz ab. Statt die gewünschte Flexibilisierung der Arbeit zu bringen, handle es sich um eine inakzeptable Scheinlösung, die moderne Arbeitsformen weiterhin unterbinde.
Digitalswitzerland ist für E-Voting mit Augenmass
18. August 2021 - Beim elektronischen Abstimmen und Wählen setzt Digitalswitzerland auf das Prinzip "Sicherheit vor Tempo". Die Wiederaufnahme des Versuchsbetriebs mit begrenztem Elektora sei dazu das richtige Vorgehen, hält der Verband fest.
Digitalswitzerland bestätigt Sascha Zahnd als neuen Präsidenten
28. Mai 2021 - Die Generalversammlung von Digitalswitzerland hat Sascha Zahnd (Bild) zum neuen Präsidenten gewählt. Er übernimmt die Nachfolge von Ivo Furrer, der nach drei Jahren im Amt zurücktritt.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER