Grosse Diskrepanz bei der Frage nach der Rückkehr ins Büro

Grosse Diskrepanz bei der Frage nach der Rückkehr ins Büro

(Quelle: djile – stock.adobe.com)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
30. Juni 2021 - Wenn es um die Rückkehr aus dem Home Office an den Firmenarbeitsplatz geht, haben Vorgesetzte ganz andere Vorstellungen als ihre Mitarbeiter – diese möchten mehrheitlich weiterhin im Home Office oder hybrid arbeiten.
Mitarbeiter wollen im Home Office bleiben, Vorgesetzte wollen sie wieder ins Firmenbüro holen – dies ist das Fazit einer Umfrage, die Ipsos im Auftrag des Audio-Spezialisten Epos durchgeführt hat. Global über alle Märkte gesehen möchten demnach nur 26 Prozent der befragten Mitarbeiter wieder mehr Zeit im Büro verbringen, während 53 Prozent der Entscheider dies von ihren Mitarbeitern erwarten.

Am grössten ist die Kluft zwischen den Ansichten von Mitarbeitenden und Vorgesetzten in den USA. Dort erwarten 74 Prozent der Arbeitgeber eine Rückkehr ihrer Belegschaft an den Arbeitsplatz in der Firma, gegenüber nur 29 Prozent der Mitarbeitenden. Laut der Studie deuten diese Ergebnisse darauf hin, dass Entscheidungsträger mit ihren Mitarbeitern in Kontakt treten müssen, um deren Erwartungen besser zu verstehen. Dann könne ein starkes hybrides Arbeitsmodell entstehen, das dazu beitrage, zukünftige Talente zu binden, eine grössere Agilität zu schaffen und gleichzeitig Kosten zu sparen. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Junge Arbeitnehmer leiden am meisten unter der Pandemie
9. Juni 2021 - Eine Studie hat untersucht, welche Auswirkungen Home Office und die durch die Pandemie veränderten Arbeitsbedingungen auf die Arbeitnehmer in Europa hat. Jungen Menschen schlagen die Folgen am meisten aufs Gemüt.
Microsoft setzt dauerhaft auf Home Office
12. Oktober 2020 - Microsoft will seinen Mitarbeitern auch nach der Corona-Pandemie die Möglichkeit offen lassen, von zu Hause aus zu arbeiten.
Apple-Mitarbeitende müssen wieder ins Büro
14. Mai 2020 - Anders als bei Google, Facebook und Twitter können Apple-Mitarbeitende nicht bis auf weiteres im Home Office verbleiben. Die Hardware-Entwicklung ruft nach eng zusammenarbeitenden Teams.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER