x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Linkedin plant IPO seiner Cloud-Software-Sparte Confluent

Linkedin plant IPO seiner Cloud-Software-Sparte Confluent

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Juni 2021 - Die zur Microsoft Gruppe zählende digitale Business-Plattform Linkedin will ihre Software-Sparte Confluent in den USA an die Börse bringen.
Linkedin plant IPO seiner Cloud-Software-Sparte Confluent
(Quelle: Confluent)
Die Microsoft-Tochter Linkedin bereitet die Börsennotierung ihrer US-Cloud-Software-Sparte Confluent vor, wie "CNBC" berichtet. Confluent wurde innerhalb von Linkedin gegründet und 2014 als eigenständiges Unternehmen ausgegliedert. Das Softwareunternehmen wurde in einer privaten Finanzierungsrunde im vergangenen Jahr mit 4,5 Milliarden Dollar bewertet.

Allerdings ist der Softwareentwickler unprofitabel, der Nettoverlust erhöhte sich wegen höherer Vertriebs- und Marketingkosten von 33,64 Millionen US-Dollar im Vorjahr auf nunmehr 44,53 Millionen US-Dollar.

Confluent vertreibt Open Source Software, die es Entwicklern ermöglicht, Daten schnell in ihre Anwendungen einzubringen. Confluent hat derzeit rund 1500 Mitarbeiter und JPMorgan Chase & Co. sowie Goldman Sachs sind die Lead Arranger des IPOs. Die Aktien von Confluent sollen in den USA an der Nasdaq-Börse unter dem Symbol CFLT gehandelt werden. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Facebook Marketplace steht vor kartellrechtlichen Untersuchungen
7. Juni 2021 - Facebook steht wegen seiner Praktiken im Online-Kleinanzeigenmarkt vor einer neuen kartellrechtlichen Untersuchung sowohl in Grossbritannien als auch in der Europäischen Union.
Hyperscaler-Investitionen steigen auf 38 Milliarden Dollar im ersten Quartal
4. Juni 2021 - Die Investitionen der global agierenden Cloud-Rechencenter-Betreiber beliefen sich im ersten Quartal des Jahres auf 38 Milliarden Dollar, so viel wie noch nie einem ersten Quartal. Die höchsten Ausgaben wurden bei Amazon und Microsoft ermittelt.
US-Cloud-Service-Markt wächst um 29 Prozent
21. Mai 2021 - Mit einem Zuwachs von 29 Prozent auf 18,6 Milliarden Dollar hat der US-amerikanische Cloud-Service-Markt im ersten Quartal eine neue Höchstmarke erreicht. Spitzenreiter ist und bleibt AWS.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER