Facebook Marketplace steht vor kartellrechtlichen Untersuchungen

Facebook Marketplace steht vor kartellrechtlichen Untersuchungen

(Quelle: Facebook)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. Juni 2021 - Facebook steht wegen seiner Praktiken im Online-Kleinanzeigenmarkt vor einer neuen kartellrechtlichen Untersuchung sowohl in Grossbritannien als auch in der Europäischen Union.
Die EU-Kommission nimmt eine förmliche Untersuchung gegen Facebook auf. Es geht um den Verdacht auf Wettbewerbsverstösse im Zusammenhang mit dem Kleinanzeigendienst Facebook Marketplace. Dies teilte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager in Brüssel mit, so "Neowin".

Die britische Wettbewerbs- und Marktaufsichtsbehörde (Competition and Markets Authority, CMA) hat ebenfalls angekündigt, dass sie untersucht, wie Facebook Daten verwendet, die es von Kleinanzeigenanbietern sammelt, die auf Facebook Marketplace werben, sowie Informationen, die von seinem Single Sign-On-Service namens Facebook Login gesammelt werden. Die CMA arbeitet mit der Europäischen Kommission zusammen, um eine eingehende Untersuchung zu starten.

Beide Regulierungsbehörden sind besorgt, dass Facebook seinen Zugang zu Werbedaten von Kleinanzeigenanbietern auf unfaire Weise ausnutzt, um Marketplace und Facebook Dating wettbewerbsfähiger zu machen als seine Konkurrenten.

Der Schritt markiert den jüngsten Schritt der EU bei der Durchführung wettbewerbswidriger Untersuchungen gegen die grossen Tech-Unternehmen. Google, Microsoft und Apple waren in den letzten Jahren ebenfalls Gegenstand von kartellrechtlichen Untersuchungen. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Hyperscaler-Investitionen steigen auf 38 Milliarden Dollar im ersten Quartal
4. Juni 2021 - Die Investitionen der global agierenden Cloud-Rechencenter-Betreiber beliefen sich im ersten Quartal des Jahres auf 38 Milliarden Dollar, so viel wie noch nie einem ersten Quartal. Die höchsten Ausgaben wurden bei Amazon und Microsoft ermittelt.
Google öffnet physischen Store in New York
21. Mai 2021 - Im Sommer eröffnet Google im New Yorker Stadtteil Chelsea erstmals ein physisches Ladengeschäft, wo Produkte begutachtet und gekauft werden können, sich aber auch Reparaturen durchführen lassen.
US-Cloud-Service-Markt wächst um 29 Prozent
21. Mai 2021 - Mit einem Zuwachs von 29 Prozent auf 18,6 Milliarden Dollar hat der US-amerikanische Cloud-Service-Markt im ersten Quartal eine neue Höchstmarke erreicht. Spitzenreiter ist und bleibt AWS.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER