Cloud-Collaboration-Lösungen im Aufwind
Quelle: Teamviewer

Cloud-Collaboration-Lösungen im Aufwind

Kollaborations- und Kommunikationssysteme sind in Pandemie-Zeiten im Aufwind, doch profitieren laut einer Studie nur gehostete respektive Cloud-basierte Lösungen, während On-Premise-Systeme deutlich auf dem Rückzug sind.
2. Oktober 2020

     

Die Pandemie hat der Nutzung von Collaboration-Lösungen wie auch von Videokonferenzsystemen Vorschub geleistet. Wie eine Studie von Synergy Research belegt, erreichten die Umsätze in diesem Marktbereich im zweiten Quartal des Jahres ein Volumen von über 12 Milliarden Dollar, womit man 7 Prozent über dem Vorjahreswert liegt. Allerdings waren es ausschliesslich die gehosteten und Cloud-basierten Lösungen, die profitieren konnten. Hier wurde ei Zuwachs von 18 Prozent ermittelt, während die Umsätze bei On-Premise-Lösungen im selben Umfang einbrachen.



Das grösste Wachstum wurde mit 74 Prozent im Segment Teams SaaS ermittelt, wobei Slack und Microsoft als Marktführer genannt werden. In ähnlichem Mass aufwärts gings auch beim Conferencing SaaS, wo Zuwachsraten von 64 Prozent resultierten. Marktführer sind hier Zoom und Cisco. Immerhin noch um 33 Prozent konnte der Bereich Communications Platform as a Service mit den Marktführern Twilio und Vonage zulegen. Bei den On-Premise-Installationen konnte einzig im Bereich Videokonferenz-Equipment ein kleines Wachstum festgestellt werden. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Microsoft verzeichnet 12 Millionen mehr Teams-Nutzer

20. März 2020 - In der letzten Woche konnte Microsoft 12 Millionen neue Nutzer seiner Kollaborationssoftware Teams begrüssen. Damit steigt die Zahl der täglich aktiven Nutzer auf 44 Millionen.
Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER