x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Weltweiter Druckermarkt im zweiten Quartal geschrumpft

Weltweiter Druckermarkt im zweiten Quartal geschrumpft

(Quelle: HP)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. August 2020 - Im Q2 gingen die Verkäufe von Druckern empfindlich zurück. Knapp 20 Millionen Geräte wurden weltweit ausgeliefert, ein Minus von rund 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr.
Die Coronakrise hinterlässt im weltweiten Druckermarkt weiterhin Spuren. Vor allem Hersteller mit Produktionsstätten in China und den umliegenden Ländern leiden unter den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie, wie aus einer Studie von IDC hervorgeht. So sind im zweiten Quartal des Jahres noch 20 Millionen Geräte verkauft worden und somit 10,2 Prozent weniger als im Jahr davor. Immerhin konnte das Segment der monochromen Laser-Drucker ein Wachstum von 1,6 Prozent auf 5,9 Millionen verkaufte Einheiten verzeichnen.

Unter den Herstellern dominiert weiterhin HP das Feld mit 41 Prozent Marktanteil, jedoch mit 14 Prozent weniger verkauften Einheiten gegenüber dem Vorjahr. Hingegen konnte Canon auf Platz zwei um 1,6 Prozent zulegen und hält nun 21 Prozent des Marktes. Der grosse Verlierer ist Epson auf Platz drei, mit 19,3 Prozent weniger verkauften Geräten und einem Marktanteil, der von 17 Prozent im Vorjahr auf nunmehr 16 Prozent geschrumpft ist. Brother auf Platz vier konnte den Schaden hingegen gering halten und verkaufte nur knapp 2,5 Prozent weniger Geräte. Der Marktanteil von Brother stieg von 8 auf 9 Prozent. Sehr gut lief es schliesslich bei Lenovo. Das Unternehmen konnte seinen Absatz um 40,8 Prozent steigern, jedoch bleibt sein Marktanteil unverändert bei 2 Prozent. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Druckermarkt im Coronaquartal: Home-Inkjets statt Enterprise-Printer
11. August 2020 - Während sich grosse Drucker für Unternehmen weniger gut verkaufen, weil die Büros leer stehen, werden kleine Inkjet-Printer für Zuhause stark nachgefragt.
Markt für 3D-Drucker im Q1 2020 rückläufig
9. Juli 2020 - Die Coronakrise hat unter anderem auch den Markt für 3D-Drucker destabilisiert. Pausierte Geschäfte von Kunden, logistische Herausforderungen und Lieferkettenprobleme wirkten sich auf verschiedene Druckerkategorien in unterschiedlicher Weise aus.
Druckermarkt im Mai 2020 stabil, Business-Bereich gibt nach
29. Juni 2020 - Verkäufe und Umsätze mit Druckern waren im Mai im Vergleich zum Vorjahr stabil. Es wurden jedoch mehr Consumer-Geräte und weniger Business-Drucker verkauft.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER