China ändert vor Verkauf von Tiktok Export-Richtlinien für Technologie

China ändert vor Verkauf von Tiktok Export-Richtlinien für Technologie

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. August 2020 - Der Verkauf der chinesischen Videoplattform Tiktok in den USA dürfte sich verzögern. Grund dafür sind neue Export-Richtlinien der chinesischen Regierung, welche die Ausfuhr von Technologie begrenzen.
China ändert vor Verkauf von Tiktok Export-Richtlinien für Technologie
(Quelle: Tiktok)
US-Präsident Trump hatte Anfang August damit gedroht, die chinesische Videoplattform Tiktok sperren zu lassen, wenn dessen Geschäfte in den USA nicht an ein einheimisches Unternehmen übergehen würden. Als Grund dafür hatte er Sicherheitsbedenken ins Feld geführt ("Swiss IT Reseller" berichtete unter anderem hier). In der Folge hatten sowohl Microsoft als auch Twitter und Oracle Interesse an der Übernahme von Tiktok in den USA gezeigt.

Doch nun berichtet "The New York Times", dass sich ein möglicher Verkauf verzögern könnte, weil die chinesische Regierung am vergangenen Freitag neue Export-Richtlinien für verschiedene Technologien erlassen hat, die, wie es scheint, auch die Technologie betreffen, welche Tiktok-Betreiber Bytedance in seiner äusserst populären App verwendet.

Wie "The New York Times" weiter schreibt, könnte dieser Schachzug die Trump-Administration dazu zwingen, Tiktok wie angekündigt im September sperren zu lassen, mit möglicherweise weitreichenden Folgen. So müssten Google und Apple die App weltweit aus ihren App Stores entfernen, was unter anderem zu Schadensersatzklagen führen, aber auch den Ärger von Millionen von Nutzern auf sich ziehen könnte.

Weder Bytedance noch Oracle und Microsoft oder das U.S. Department of Commerce wollten sich gegenüber "The Financial Times" zu den neuesten Entwicklungen äussern. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Tiktok-CEO wirft nach wenigen Monaten hin
27. August 2020 - Angesichts der Turbulenzen rund um eine mögliche Übernahme von Tiktok und des Drucks aus dem Weissen Haus hat CEO Kevin Meyer den Chef-Posten verlassen.
Auch Twitter möchte Tiktok kaufen
10. August 2020 - Nach Microsoft bekundet nun offenbar auch Twitter Interesse am US-Geschäft von Tiktok. Erste Gespräche hätten bereits stattgefunden.
Microsoft will Tiktok übernehmen
3. August 2020 - Microsoft will das Videoportal Tiktok übernehmen. Dies, nachdem US-Präsident Trump damit gedroht hatte, Tiktok in den USA sperren zu wollen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER